Die Jugendkapelle Kappel/Obereschach hat sich mit einem gelungenen Konzertvortrag von ihrer Dirigentin verabschiedet. Ramona Bayer legte nun, wie schon vor einiger Zeit angekündigt, aus zeitlichen Gründen den Taktstock nieder. Den Rahmen dazu bildete das Muttertagkonzert am vergangenen Sonntag in Marbach.

Halle wird saniert

Warum Marbach, so wird sich mancher fragen? Derzeit ist es aufgrund von kompletten Renovierungsarbeiten in der Kappler Schloßberghalle nicht möglich, ein Konzert in Kappel zu veranstalten. Somit wurde der Kapelle seitens der Stadt- und Bürgerwehrmusik Villingen die Möglichkeit angeboten, als Konzertpartner von deren Jugendorchester in Marbach aufzutreten, was nun dankend angenommen wurde.

Musicalbesuch als Dankeschön

So konnte die Jugendkapelle Kappel/Obereschach vor vollbesetztem Saal ein letztes Mal unter der Leitung von Ramona Bayer aufspielen. Dabei kamen ausgewählte Titel aus den vergangenen Konzerten zur Aufführung. Am Ende des Konzertes und nach einer lautstark geforderten Zugabe erhielt Ramona Bayer durch Ruben Link und Niklas Heini einen Gutschein für einen Musicalbesuch als Dankeschön der Jugendkapelle überreicht.

Das letzte Konzert der Jugendkapelle Kappel/Obereschach mit der langjährigen Dirigentin Ramona Bayer
Das letzte Konzert der Jugendkapelle Kappel/Obereschach mit der langjährigen Dirigentin Ramona Bayer

Dirigentin seit 2009

Johannes Link, Vorsitzender der Trachtenkapelle Kappel, überreichte ihr mit dankenden Worten für ihre Arbeit seit mehr als zehn Jahren eine Urkunde sowie einen „Schraubenmännchen-Dirigenten“. Ramona Bayer leitete ab 2009 die Jugendkapelle der Trachtenkapelle Kappel und ab 2016 dann die gemeinsame Jugendkapelle Kappel/Obereschach. Sie wird dem Hauptorchester der Trachtenkapelle Kappel als Posaunistin erhalten bleiben.

Zweite spontane Zugabe

Der Konzertbeitrag endete mit einer zweiten spontanen Zugabe. Danach gehörte die Bühne, wie schon zu Beginn mit dem Vororchester „Pimfoniker“ mit Nadja Sofokleus am Dirigentenpult und dann abschließend mit dem Jugendblasorchester unter der Leitung von Stadtmusikdirektor Markus Färber, wieder ganz der Stadt- und Bürgerwehrmusik Villingen.