Jenny Huber ist neue Vorsitzende des Musikvereins Harmonie Niedereschach. Sie wurde bei der Hauptversammlung des Vereins am vergangenen Freitagabend im Sportheim in geheimer Wahl zur Nachfolgerin von Markus Vosseler gewählt, der es nach 20 Jahren in der Vorstandschaft, davon die letzten elf Jahre als Vorsitzender, aus familiären Gründen etwas ruhiger angehen lassen möchte. Er hatte bereits in der Generalversammlung vor einem Jahr bekannt gegeben, dass er sein Amt abgeben werde und bis dahin alles soweit geregelt sein soll, dass es in der Vereinsführung nahtlos weitergehe. Vosseler freut sich nun darauf, wieder mehr Zeit für die Musik zu haben, denn das sei aufgrund seiner Tätigkeit als Vorsitzender etwas zu kurz gekommen. "Das ist kein Abschied, sondern nur eine andere Phase", so Vosseler.

Die Wahl von Huber sei auch dem von der Vorstandschaft angestrebten Generationswechsel im Verein geschuldet. Vosseler bat alle Aktiven, besonders auch die Älteren, sowie die Mitglieder und Sponsoren, seine Nachfolgerin zu unterstützen. "Veränderungen bringen frischen Wind und gute und neue Ideen", so der scheidende Vorsitzende weiter. Er hoffe, dass der Verein mit neuen, jungen Leuten in der Vorstandschaft auf dem richtigen Weg sei.

Besonders dankte Vosseler mit Kassenchef Norbert Stange jedoch einem altgedienten Vorstandsmitglied: Norbert Stange. Stange sei seit 22 Jahren in der Vorstandschaft der Harmonie tätig und habe besonders in den letzten Jahren zusätzlich zu seinem Kassenamt viele andere Aufgaben übernommen und sei ihm als Vorsitzender immer eine große Stütze gewesen. Bei den von Bürgermeisterstellvertreterin Manuela Fauler geleiteten Neuwahlen gab es jedoch noch weitere Veränderungen innerhalb der Vorstandschaft. Für die nicht mehr kandidierende Schriftführerin Larissa Glatz wurde Janine Härter zur Nachfolgerin gewählt. Für den ebenfalls nicht mehr kandidierenden passiven Beisitzer Alex Lindinger wurde Verena Stern neu in die Vorstandschaft gehievt, ebenso wie Marc Müller für die nicht mehr kandidierende aktive Beisitzerin Caroline Stange.

Wieder gewählt in ihren bisherigen Ämtern wurden Beisitzer Ingo Müller und Beisitzerin Simone Vogt. Nicht mehr besetzt werden konnte die bisherige Position von Jenny Huber als zweite Vorsitzende. Da sich der Verein bisher mit David Vosseler, der weiter im Amt bleibt und Jenny Huber aber den Luxus leisten konnte, zwei zweite Vorsitzende zu haben, sei dies letztlich kein Problem, so der Tenor in der Versammlung. Bei den Neuwahlen zur Vorstandschaft des MV Harmonie Niedereschach zeigte sich auch einmal mehr, wie klein die Welt geworden ist. Gleich drei der neu- oder wieder gewählten Vorstandsmitglieder waren auf Reisen, hatten aber im Vorfeld klar erklärt, im Falle ihrer Wahl die jeweiligen Ämter anzunehmen. "Nun sind wir darauf angewiesen, dass alle wieder zurückkommen, und ab dann läuft vielleicht einiges jetzt anders", schmunzelte der scheidende Vorsitzende Markus Vosseler mit Blick auf die wohl sehr reisefreudige neue Vorstandschaft.

Über den weiteren Verlauf der Versammlung, die Ausführungen von Dirigent Thomas Solt und die üblichen Regularien werden wir noch berichten.

 

Große Tradition

Im 1891 gründeten Musikverein Harmonie, der vor zwei Jahren auf seine 125-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken konnte, musizieren derzeit unter der Leitung von Dirigent Thomas Solt 68 Jugendliche, Frauen und Männer. Der Musikverein Harmonie stellt damit als wesentlicher Kulturträger einen wichtigen Teil der Gemeinde dar. Öffentliche Auftritte für Gemeinde oder Kirche, Musikfeste und eigene Veranstaltungen zeugen von einem bewegten Vereinsleben. Ebenso wird auch die Geselligkeit gepflegt. Hüttenaufenthalte und andere Freizeitaktivitäten für die Jugend, Konzertbesuche und Wanderungen sowie gesellige Treffen der aktiven Musikerinnen und Musiker prägen das Vereinsjahr und fördern so den Zusammenhalt im Verein. (gdj)