Das Gemeindeteam Fischbach lädt auch im Namen des Pfarrgemeindesrates und des Seelsorgeteams der Seelsorgeeinheit An der Eschach am Sonntag, 16. September, zum Gottesdienst anlässlich des Kirchenpatroziniums des heiligen Mauritius und zum anschließenden Pfarrfest ein. Im Gottesdienst wird Vikar Adalbert Mutuyisugi, der nun die zweite Priesterstelle in der Seelsorgeeinheit Niedereschach übernommen hat, vorgestellt und in sein Amt eingeführt. Der feierliche Gottesdienst beginnt um 10 Uhr in der Mauritiuskirche in Fischbach.

gemütliche Stunden 

Im Anschluss an den Gottesdienst sind alle zu einem gemütlichen Beisammensein in der Pfarrscheuer und im Pfarrhaus in Fischbach eingeladen. Für einen Mittagstisch wird ebenfalls gesorgt sein, so dass ein paar frohen Stunden in gemütlicher Runde nichts im Wege steht. "Wir freuen uns in den Gemeinden der Seelsorgeeinheit über die Neubesetzung der zweiten Priesterstelle seit September und begrüßen Vikar Adalbert Mutuyisugi mit der Feier der Patroziniums", sagte nun im Vorfeld des Festgottesdienstes Annette Flaig vom Gemeindeteam. Wohnen wird Mutuyisugi im renovierten Pfarrhaus in Neuhausen und in allen neun Gemeinden der Seelsorgeeinheit seinen priesterlichen Dienst ausüben.

So kam er zu der Gemeinde

Mutuyisugi wurde am 3. August 1967 in Rwanda geboren. In seiner Heimatpfarrei Kabgayi ging er zur Grundschule und aufs Gymnasium. Kabgayi ist auch der Sitz und der Name seiner Heimatdiözese. Nach dem Studium in Rwanda (Philosophie), Kenia (Theologie) und Irland (Friedenswissenschaft) wurde er 1997 zum Priester geweiht. Nach acht Jahren im priesterlichen Dienst in seiner Heimatdiözese ging er nach Freiburg. Seit Ende 2015 wohnte er in der Seelsorgeeinheit Waldkirch, half dort nach Bedarf als Seelsorger aus und war seit September 2016 in Vollzeit Vikar in der Seelsorgeeinheit Waldkirch. Nun tritt er seine zweite Vikar-Stelle in der Seelsorgeeinheit An der Eschach an und freut sich auf neue Begegnungen und neue Erfahrungen, hofft auf eine gute Zusammenarbeit und am kommenden Sonntag beim Pfarrfest in Fischbach auf viele gute Gespräche.