Eine Übung der Feuerwehr Fischbach fand im Gemeindekindergarten Villa Kunterbunt statt. Sowohl die Erzieherinnen als auch die Kindergartenkinder wurden auf diese Übung, die wie in einem Ernstfall über die Leitstelle abgewickelt wurde, im Rahmen eines Besuches im Feuerwehrgerätehaus vorbereitet. Dabei wurden die Kinder und Erzieherinnen von Mitgliedern der Feuerwehr Fischbach, angeführt von Kommandant Jürgen Seemann, der alles organisiert und vorbereitet hatte, in Theorie und Praxis über die richtige Vorgehensweise bei einem Notfall unterrichtet.

Für den Notfall stehen vor dem Kindergarten zwei weitere Atemschutzträger bereit.
Für den Notfall stehen vor dem Kindergarten zwei weitere Atemschutzträger bereit.

Am Übungstag war dann doch eine gewisse Aufregung zu spüren, als infolge eines angenommenen technischen Defektes im Kindergarten plötzlich Rauch registriert wurde. Wie in der Vorwoche erlernt, wurde der Notruf an die Leitstelle vorbildlich abgesetzt. Als kurz darauf unter der Einsatzleitung von Alfons Flaig die Feuerwehr am Kindergarten eintraf und Atemschutzträger in das Gebäude eindrangen, sind die Kinder, weil sie vorbereitet waren, nicht in Angst und Schrecken verfallen, sondern machten, angeleitet von den Erzieherinnen, ihre Sache sehr gut. Keines der Kinder rannte in den Rauch hinein, sondern sie brachten sich über Fenster und Lichtschächte, unterstützt von den Atemschutzträgern und Erzieherinnen, in

Kommandant Jürgen Seemmann hat alles genau beobachtet und zieht eine positive Bilanz.
Kommandant Jürgen Seemmann hat alles genau beobachtet und zieht eine positive Bilanz.

Sicherheit.

Doch nicht nur die Kinder und Erzieherinnen lernten bei der Übung sehr viel, sondern auch die Wehrmänner, die die Übung nutzten, um sich mit den Örtlichkeiten im Kindergarten vertraut zu machen. Auch das kann im Ernstfall Leben retten. Zudem richteten die Floriansjünger im Beisein von Kommandant Jürgen Seemann auch ein ganz besonderes Augenmerk auf mögliche Verbesserungen beim Brandschutz, die man mit Ortsbaumeister Leopold Jerger noch im Detail besprechen wird. Auf alle Fälle, so Jürgen Seemann und Kindergartenleiterin Iris Müller im Einklang, habe die an einen Ernstfall angelehnte Übung allen etwas gebracht. Künftig soll es öfter eine solche Übung geben. Als Dankeschön gab es am Ende der Übung für die Floriansjünger auch noch ein Präsent von den Erzieherinnen und den Kindern.

Als kleines Dankeschön gibt es ein flüssiges Geschenk für die Floriansjünger, das so ganz nach deren Geschmack ist.
Als kleines Dankeschön gibt es ein flüssiges Geschenk für die Floriansjünger, das so ganz nach deren Geschmack ist.
Nicht nur durch die Fenster, auch durch Lichtschächte werden Kinder gerettet.
Nicht nur durch die Fenster, auch durch Lichtschächte werden Kinder gerettet.