Für die Erzieherinnen des Naturkindergartens Wurzelzwerge in Niedereschach gab es bei der Jahreshauptversammlung viel Lob und Anerkennung für ihre geleistete Arbeit. „Es ist unserem Erzieherteam auch in diesem Jahr gelungen, einen Wohlfühlplatz für unsere Kinder zu schaffen, an dem Kreativität, das Abenteuer und das Miteinander nicht zu kurz gekommen sind“, sagte Ramona Bantle, die Vorsitzende des Kindergartens.

Durch die wöchentlichen Teamsitzungen habe sich jede Woche des vergangenen Kindergartenjahres ideenreich und individuell gestaltet.

Erzieherinnen bieten den Kindern viel Abwechslung

Im Naturkindergarten kümmern sich die Erzieherinnen um ein vielfältiges Angebot für die Kleinen. Sybille Dölker, Schriftführerin des Vereins, berichtete bei der Versammlung von den zahlreichen Aktivitäten, die die Erzieherinnen mit den Kindern unternehmen: die jährliche Landschaftsputzete, regelmäßige Besuche im Pflegehaus am Eschachpark, diverse Wanderungen durch den Grabenwald, ein Ausflug auf den Wochenmarkt in Villingen, eine Apfelernte mit anschließender Mosterei oder das Befüllen eines Insektenhotels.

Dies alles sei nur mit einem Team möglich, das einander wertschätzend gegenübertritt und zusammenhält. Vor diesem Hintergrund dankte Ramona Bantle allen, die sich in irgendeiner Weise für den Waldkindergarten engagiert haben: von den Erzieherinnen über die Eltern und Großeltern bis hin zum Gemeindebauhof.

Försterin erklärt Fußspuren

Dankbar zeigte sich Ramona Bantle auch gegenüber der neuen Försterin Anna Lena Grieb, die sich nicht nur um den Wald der Wurzelzwerge kümmert, sondern auch einen sehr guten Draht zu den Kindern hat. Schon mehrfach habe sie sich die Zeit genommen, um den Kindern einiges über die Tiere im Wald sowie die Bäume und Pflanzen zu erklären. Zudem half die Försterin den Kindern, anhand von Fußspuren im Schnee zu erkennen, welches Tier unterwegs war. Spannend seien für die Kinder die Besuche von Jäger Hans Stricker, der ihnen Tierbilder und Aufnahmen auf einer Wildkamera zeigt.

Dass beim Waldkindergartenverein die Finanzen geordnet sind, zeigte sich im Bericht von Kassenchefin Lisa Ilic. Neben dem Betriebskostenzuschuss der Gemeinde haben etliche eigene Aktivitäten wie beispielsweise die beiden organisierten Kleiderbasare in der Schulsporthalle, dazu beigetragen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zugestimmt wurde außerdem einer vom Finanzamt gewünschten kleinen Satzungsänderung, deren Inhalt von Ramona Bantle verlesen wurde.

Aktuell sind 24 Kinder bei den Wurzelzwergen. Die Warteliste für das kommende Kindergartenjahr ist sehr voll.