"Das Engagement hat sich gelohnt", so das Fazit des Vorsitzenden des Trachtenvereins Reckhölderle Niedereschach, Claus Stange, bei der Jahreshauptversammlung im Café Restaurant "Bantle". Eine stattliche Anzahl von Veranstaltungen und damit verbunden auch ein sehr guter finanzieller Abschluss machten das Vereinsjahr 2018 aus, wie den verschiedenen Berichten zu entnehmen war.

Dies zeigten auch der Rückblick auf die zahlreichen Aktionen und Veranstaltungen, die von der Schriftführerin Anja Schütz und den beiden Jugendleiterinnen Lea Lindinger und Lorena Schütz nochmals in Erinnerung gerufen wurden: Pfingstzeltlager des Trachtengaus, Teilnahme am Eschach-Festival, Hammellauf, Winzerfest in Auggen, Erntedankfest, Gautrachtentreffen mit Umzug in Empfingen und nach monatelanger Probenarbeit die Theateraufführung in der Eschachhalle mit zwei herausragenden Vorführungen vor begeistertem Publikum. Besonders erfreut zeigten sich die beiden Jugendleiterinnen, bei der Lagerolympiade im Rahmen des Pfingstzeltlagers des Trachtengaus Schwarzwald in Flözlingen einen beachtlichen dritten Platz errungen zu haben. Und nun freue man sich jetzt schon auf einen ersten Platz im Jahr 2019, wenn an Pfingsten das Zeltlager vom Trachtenverein in Niedereschach ausgerichtet wird, so die engagierten Jugendleiterinnen.

"Ein guter Jahrgang"

Auch finanziell könne man, eigentlich ein Prädikat beim Weinanbau, 2018 als einen "guten Jahrgang" deklarieren, so Kassier Frank Rist. Mit Besenwirtschaft beim Fasnetsumzug, Eschachfestival, Hammellauf, Theateraufführung und Adventsdörfle als fünf große Veranstaltungen mit Bewirtschaftungen habe der Verein rund 9500 Euro erwirtschaftet. Dazu kam noch eine reichliche Zahl von Spenden. Abzüglich der Ausgaben, der Großteil für die Beschaffung von Vereins-T-Shirts und Trachten nebst einer Musikanlage, konnte Rist für das abgelaufene Vereinsjahr einen Überschuss in der Vereinskasse von 2552 Euro ausweisen.

Zufriedene Gesichter auch bei den beiden Tanzleitern Andreas Huber und Anita Reich: In allen 20 Proben sei man dank der guten Besucherzahlen tanzfähig gewesen, und vor allem mit den "jungen Erwachsenen" habe es richtig Spaß gemacht. Was sich auch in den guten Probenbesuchen widerspiegelte: Mit Anita Reich, Ralph Jerger, Jörg Glatz, Rosmarie Drexelmeier, Heide Dinter, Lorena Schütz, Stephan Lindinger, Lea Lindinger, Claus Stange und Andreas Huber wurden die zehn besten Probenbesucher mit einem Präsent ausgezeichnet.

Bürgermeister Martin Ragg zeigte sich von der außergewöhnlichen Fülle von Veranstaltungen und Aktionen das ganze Jahr über höchst angetan. Auffallend sei dabei, dass neben den Traditionsveranstaltungen immer wieder Neues ausgedacht werde, so die Vorführungen bei den Senioren im Betreuten Wohnen und im Pflegehaus, was über die Generationen hinweg so toll funktioniere. Sehr lobenswert nannte er die beispielhafte und vorbildliche Jugendarbeit, für jeden Verein heutzutage eine große Herausforderung. Im Trachtenverein habe man jedoch Menschen, die das richtige Händchen dafür haben.

Bei den Wahlen unter der Leitung des Bürgermeisters wurde der Vorsitzende Claus Stange einstimmig für eine weitere Amtsperiode wiedergewählt, wie auch die Schriftführerin Anja Schütz. Ebenfalls einstimmig wurde als Beisitzer Raphael Herbst neu ins Vorstandsgremium gewählt.