Im kommenden Jahr soll ein Lichterfest im Bürgerpark die Einwohner Mönchweilers und hoffentlich auch viele Gäste begeistern. An der Umsetzung der Idee arbeitet im Moment ein Arbeitskreis unter Federführung der Generationenbrücke Mönchweiler.

Die Idee für dieses Lichterfest entstand in einer der Sitzungen des Initiativkreises der Generationenbrücke vor rund einem halben Jahr recht spontan und stieß bei den Anwesenden schnell auf Gefallen. Armin Frank, der Vorsitzende der Generationenbrücke, packte die Sache dann an und trieb die Umsetzung voran. Bald trafen sich erste Aktive, die sich ein Engagement bei der Organisation des Festes vorstellen konnten. In der Folge kamen weitere Vertreter von Vereinen und Organisationen hinzu.

In dieser Woche fand ein weiteres Treffen möglicher Akteure und Organisatoren des Lichterfestes statt. Die Pläne, die hier besprochen wurden, sind teilweise schon recht konkret und versprechen, so sie denn umgesetzt werden, einen Höhepunkt im Herbst des kommenden Jahres. Zunächst strebte man einen Termin im Frühjahr an, doch es wurde befürchtet, dass der Untergrund im Bürgerpark dann noch zu nass sein könnte. So fiel die Entscheidung auf den Herbst. Am Freitag, 18. Oktober 2019, soll das Lichterfest im Bürgerpark nun stattfinden. Dieser Tag verspricht für die Organisatoren die geringsten Terminkollisionen.

Viele Ideen fürs Programm

Hinsichtlich des Programms sind einige Ideen schon recht weit fortgeschritten. Andere müssen noch hinsichtlich der Machbarkeit und der Kosten geprüft werden. So sollen auf dem Gelände des Bürgerparks, hinter dem Wohnpark, auf jeden Fall ein Festzelt und eine Bühne aufgestellt werden. Entlang des kleinen Weges zwischen Wohnpark und Bürgerpark sollen die kleinen Holzhütten der Gemeinde für den Verkauf von Speisen und Getränken sowie für weitere Aktionen zur Verfügung stehen. Bäume und Wege sowie auch die kleine Brücke im Bürgerpark sollen mit Lichtern geschmückt werden. Eventuell wird es einen Wettbewerb geben, in dessen Rahmen die insgesamt 26 Bäume des Parks von Vereinen oder auch Privatleuten geschmückt werden können. Geprüft wird im Moment, in welchem Rahmen eine Lasershow oder auch ein Feuerkünstler engagiert werden können. Sponsoren aus der Wirtschaft sollen hierfür gewonnen werden.

Sehr gut ist für das Lichterfest, dass die Planer des Bürgerparks und jetzt auch des Wohnparks damals vorausschauend Stromanschlüsse für jedwede Veranstaltung im Bürgerpark vorgesehen haben. So ist gewährleistet, sagt Bauhofleiter Jürgen Schwarzwälder, dass die Pläne auf jeden Fall umgesetzt werden können.

Die Liste derjenigen Vereine und Organisationen, die sich für eine Teilnahme am Lichterfest im Bürgerpark interessieren, ist schon beachtlich. So möchten Schule und Kinderhaus auf jeden Fall mit Programmpunkten dabei sein. Das Forum Mönchweiler kann sich vorstellen, sich bei der Lasershow oder dem Feuerkünstler einzubringen. Der Heimat- und Geschichtsverein möchte den großen Erntewagen passend schmücken. Andere Vereine interessieren sich bereits für eine Beteiligung an der Bewirtung, die jeweils auf eigene Rechnung und zugunsten der jeweiligen Vereine erfolgen wird.