Für ein gelungenes Konzert in der Heilig-Geist-Kirche in Mönchweiler erhielten der katholische Singkreis Mönchweiler und der Männergesangverein Harmonie aus Obereschach am Sonntagabend viel Beifall. Der Erlös des Konzertabends sowie des anschließenden Beisammenseins der Sänger und der Konzertbesucher im Pfarrsaal bildet den Grundstock für die Anschaffung von drei großen Krippenfiguren, den Drei Königen, für die Heilig-Geist-Kirche. Nach dem Konzert können sich die Organisatoren bereits über 1412,50 Euro an Spenden freuen. Hinzu kommen die noch zu ermittelnden Einnahmen aus dem anschließenden Beisammensein.

Bereits vor vielen Jahren wollte man zur Ergänzung der Krippe der Heilig-Geist-Kirche in Mönchweiler die Heiligen Drei Könige anfertigen lassen. Letztlich war dies aber zu teuer. Das Geld wurde in der Pfarrgemeinde an anderer Stelle dringender benötigt. Im Herbst beschloss der katholische Singkreis in Mönchweiler dann, das Thema erneut anzugehen. Schnell sagte der Männergesangverein Frohsinn aus Obereschach seine Unterstützung zu. Ein gemeinsames Konzert zugunsten der Krippenfiguren wurde geplant.

Am Sonntagabend war es jetzt so weit. Die Sänger hatten zum Benefizkonzert in die Heilig-Geist-Kirche Mönchweiler geladen. Rund 150 Zuhörer sorgten an diesem Tag für ein volles Gotteshaus und trugen damit ganz entscheidend zum Erfolg der Aktion bei.

Man habe für das Konzert ein abwechslungsreiches Programm aus kirchlichem und weltlichem Liedgut zusammengestellt, versprach Mitorganisatorin Johanna Pfauntsch bei ihrer Begrüßung der Zuhörer. Das Versprechen lösten die Akteure dann in wechselnden Besetzungen ein. So sang der katholische Singkreis an diesem Abend unter Leitung von Alfred Schnekenburger. Zwölf Projektsänger verstärkten den Chor, sodass beim Singkreis knapp 40 Sänger aktiv waren. Matthias Faller ließ die Orgel der Heilig-Geist-Kirche erklingen. Er hatte auch die musikalische Leitung des Benefizkonzerts.

Stehenden Applaus gibt es für die Sänger des Benefizkonzerts zur Anschaffung der Heiligen Drei Königs-Figuren.
Stehenden Applaus gibt es für die Sänger des Benefizkonzerts zur Anschaffung der Heiligen Drei Königs-Figuren. | Bild: Cornelia Putschbach

Der Männergesangverein Frohsinn Obereschach war mit rund 20 Sängern nach Mönchweiler gekommen. Er wurde von Lukas Schmid geleitet. Viel Beifall gab es sowohl für die Darbietungen der Chöre und für die Orgelmusik als auch für ein eigens zusammengestelltes Ensemble. Sabine Müller, Anne Redling, Thorsten Wenner, Ernst Bührer, Matthias Faller, Stefan Kulstrunk, Sybille Kieninger und Johanna Pfauntsch ließen das Halleluja nach Leonard Cohen, arrangiert durch Jonathan Wikeley, erklingen.

Am Ende des erfolgreichen Benefizkonzerts sangen im Altarraum der Kirche dann schließlich beide Chöre gemeinsam. Das Magnifikat erklang unter der Leitung von Lukas Schmid. Bei „Komm, Herr, segne uns“ schwang Alfred Schnekenburger den Taktstock. Viele Konzertbesucher waren sich einig: Der Abend war nicht nur ein Erfolg im Dienst der guten Sache für die Erweiterung der Krippe, sondern auch gute Werbung für die Chormusik. Beide Chöre freuen sich immer über neue Sänger.

 

Die Krippenfiguren

Die rund einen Meter hohen Figuren der Krippe, die nun um die Drei Könige ergänzt werden sollen, sind von Bildhauer Martin Schonhardt aus Simonswald aus Kirschbaumholz geschnitzt. Nach dem Bau der Kirche vor über 40 Jahren wurden im Jahr 1975 von der Pfarrgemeinde zunächst nur Maria, Josef und das Christuskind angeschafft. Im Laufe der Jahre kamen dank Spenden die Hirten und Tiere hinzu. (put)