Wenn das Forum für Jugend, Bildung und Kultur in Mönchweiler ein neues Jahresprogramm erstellt, dann zeichnen dafür drei Frauen verantwortlich, die von Beginn des Projekts an im Jahr 2001 dabei sind. Renate Heppe-Debus, Monika Hettich-Marull und Renate Faßbender schultern die Arbeit mittlerweile alleine. Immer wieder lassen sie sich für ihr Jahresprogramm etwas Neues einfallen. Neben schon lange erfolgreich laufenden Kursen, vor allem im Bereich Fremdsprachen, bietet das Forum auch regelmäßig Einzelveranstaltungen an.

Gärten der Toskana

Für das laufende Jahr stellt das Forum jetzt sein Programm vor. Ein Bildervortrag über „Eine Reise zu den Villen und Gärten der Toskana“ von Manfred Harras bildet am 15. März im katholischen Gemeindesaal den Auftakt. Ebenfalls Manfred Harras beantwortet mit den Teilnehmern an drei Samstagnachmittagen die Frage: „Ich habe tolle Bilder! Was nun?“. Der erfahrene Fotograf bringt den Teilnehmern die Bildauswahl und die Bearbeitung näher. Die Nachmittage finden am 30. März, 6. April und 13. April in der Gemeinschaftsschule statt. Ab Mittwoch, 13. März, sind Kinder zwischen fünf und neun Jahren mittwochs von 16 bis 17 Uhr in die Bücherei in der Gemeinschaftsschule eingeladen. Dort liest Helmut Debus Geschichten vor.

Wie sich Mönchweiler verändert

Ein Frühstück mit Reisevortrag für jedermann findet am 4. April in der Arche statt. Renate Heppe-Debus entführt die Frühstücksgäste zu einer „Reise mit dem Roller nach Südengland“. Erneut Manfred Harras lädt am 21. Mai in den Wohnpark ein. Bei Kaffee und Kuchen zeigt er Bilder zum Thema „Mitten in Mönchweiler – ein Gebiet verändert sich“ und möchte mit den Gästen ins Gespräch kommen. Am 6. Juli plant das Forum einen französischen Abend mit Bistro-Leckereien, französischer Musik und Bildern von der Jumelage mit Chabeuil. Der Abend findet in der Mensa der Gemeinschaftsschule statt.

Schlossgespenst kommt

Auch am geplanten Lichterfest der Generationenbrücke am 18. Oktober beteiligt sich das Forum. Dazu hat man Feuerkünstler verpflichtet, die eine faszinierende Show bieten. Am 10. November präsentiert die renommierte Freiburger Puppenbühne Puppentheater für Groß und Klein. Am Nachmittag um 15 Uhr können sich die Kinder über die Geschichte von „Kasper und das kleine Schlossgespenst“ freuen.

Bürger und ihre Weine

Am Abend wird es dann schauerlich und literarisch: Auf der Bühne gibt man um 18 Uhr „Goethes Faust – die Puppenshow“. Mit der beliebten Weinprobe „Mönchweiler Bürger stellen ihre Lieblingsweine vor“ endet am 23 November in der Mensa der Gemeinschaftsschule das abwechslungsreiche Veranstaltungsjahr des Forums Mönchweiler.