Für herausragende unternehmerische Leistungen und zum Dank für besondere Verdienste um die baden-württembergische Wirtschaft hat Wirtschaftsministerin Nicole Hoffmeister-Kraut die Wirtschaftsmedaille des Landes an Ute Grießhaber aus Mönchweiler verliehen. Sie ist die Geschäftsführerin des in Mönchweiler ansässigen Unternehmens Weißer und Grießhaber.

Diese Auszeichnung erhalten Persönlichkeiten und Unternehmen, die sich in herausragender Weise um die Wirtschaft im Südwesten verdient gemacht haben. Wie ist ihr Stand als Frau an der Spitze eines erfolgreichen Unternehmens, wie verlief ihr Weg bis dahin – und welches sind ihre Zukunftspläne? Darüber sprach der SÜDKURIER jetzt mit Ute Grießhaber,

Ausbildung und Studium als Karrieregrundlage

Begonnen hat Ute Grießhabers Karriere mit einer kaufmännischen Ausbildung und einem betriebswirtschaftlichen Studium mit Schwerpunkt Materialwirtschaft an der Fachhochschule Pforzheim.

Nach dem Studienabschluss führte ihr Berufsweg zunächst zur Industrie- und Handelskammer Schwarzwald-Baar. Dort war sie insbesondere im Bereich der beruflichen Weiterbildung tätig.

Schon ihre Mutter war in der Firmenleitung tätig

Das Unternehmen Weißer und Grießhaber wurde damals durch dessen Gründer Lothar Weißer und Paul Grießhaber geleitet. Doch auch in diesen frühen Jahren gab es schon eine Frau in der Unternehmensführung: die Mutter von Ute Grießhaber, Christa Grießhaber. „Sie hatte als Frau sicherlich manch schwierigeren Kampf auszufechten als ich später“, sagt Ute Grießhaber.

Keine Durchsetzungsprobleme als Frau

Für sie selber sei es letztlich nie von großem Unterschied gewesen, dass sie eine Frau als Geschäftsführerin ist. Sicherlich habe es, als sie 1991 ins Unternehmen kam, gelegentlich Situationen gegeben, in denen sie sich besonders durchsetzten musste.

Dies allerdings, so ist sich Ute Grießhaber heute recht sicher, sei eher ihrer damals mangelnden Erfahrung und Routine als fehlender weiblicher Führungsstärke geschuldet gewesen. 2001 wurde Ute Grießhaber dann Geschäftsführerin von Weißer und Grießhaber.

Am Schreibtisch in Mönchweiler bei der Arbeit: Für Geschäftsführerin Ute Grießhaber viel zu erledigen.
Am Schreibtisch in Mönchweiler bei der Arbeit: Für Geschäftsführerin Ute Grießhaber viel zu erledigen. | Bild: Cornelia Putschbach

Allgemein sieht sie eine gute Mischung zwischen Mann und Frau im Team als sehr positiv an. Jeder habe seine Vorzüge. Ausgeglichenheit und zielführendes Verhalten seien dabei neben fachlichen Kompetenzen für beide wichtige Eigenschaften.

Als "Leistungstier" beschreibt sie sich selbst

In der Geschäftsleitung möchte sie auch noch einige Jahre bleiben, verrät die Powerfrau im Gespräch. Insbesondere sei es nicht davon abhängig, ob oder wann jemand aus den Gründerfamilien ins Unternehmen komme. Von sich selbst sagt Ute Grießhaber, sie sei „ein Leistungstier“.

Das könnte Sie auch interessieren

Ihre Eltern ließen ihr, wie auch ihrer Schwester, die heute ebenfalls im Unternehmen arbeitet, die freie Berufswahl. Letztlich habe sie sich aber selbst gesagt, dass sie ihre Kraft und ihren Einsatz lieber im eigenen Unternehmen als für Fremde einbringen wolle.

Beide Unternehmerfamilien ziehen an einem Strang

Als Unternehmen sieht die Geschäftsführerin die Firma Weißer und Grießhaber auch für die Zukunft sehr gut aufgestellt. Zum einen lege man beständig Wert darauf, dass die beiden Unternehmerfamilien an einem gemeinsamen Strang ziehen, regelmäßig im Gespräch und im Austausch sind.

Wesentlicher technischer Vorsprung vor der Konkurrenz

Zum anderen sei man aber, und das sei mindestens ebenso wichtig, technologisch sehr gut positioniert. Die Kunststoffbranche wachse. Bei der Herstellung von wichtigen Teilen für das autonome Fahren und in der Filtertechnik habe man gegenüber der Konkurrenz einen wesentlichen technischen Vorsprung. Auch bei der Zahnradtechnik habe man wieder erheblich aufgeholt.

2019 feiert das Unternehmen 50. Jubiläum

Wenn Weißer und Grießhaber im kommenden Jahr sein 50-jähriges Bestehen feiert, soll das nur eine Etappe in der erfolgreichen Unternehmensgeschichte sein.

Weißer und Grießhaber