Der Ortschaftsrat hat sich aus ökonomischen Gründen gegen eine zusätzliche Busverbindung zum Bahnhof entschieden.

Bürgermeister Tobias Link hatte im Zuge des neuen Nahverkehrsplans alle Ortsteile angeschrieben, um Möglichkeiten einer Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs zu dokumentieren.

Gute Anbindung vom Bahnhof aus

Durch die Breisgauer-S-Bahn ist Unadingen über den Bahnhof von 5:44 Uhr bis 23:52 Uhr in Richtung Donaueschingen und von 4:41 Uhr bis 23:04 Uhr in Richtung Neustadt gut angebunden, hinzu kommen Wanderbusse am Wochenende und Schulbusse.

Da der Unadinger Bahnhof teilweise aber bis zu zwei Kilometer oder weiter entfernt liegt und der Weg dorthin über die vielbefahrene Kreisstraße 4972 (im Volksmund Kiesstraße) führt, stand die Überlegung im Raum, zwischen den Unadinger Ortsenden und dem Bahnhof eine zusätzliche Busverbindung einzusetzen.

Kosten von 80.000 Euro jährlich

Dies sei ökologisch und finanziell nicht vertretbar, so die einstimmige Meinung. Die Kosten hierfür würden bei etwa 80.000 Euro jährlich liegen, dieses Geld könne man für eine sichere Überquerung der Kreisstraße einsetzen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zudem würde der Bus von Löffingen oder Neustadt aus zunächst leer nach Unadingen fahren, dort die Fahrgäste aufnehmen, um sie dann am Bahnhof wieder abzusetzen. Das hielten die Ortschaftsräte für ökonomisch nicht sinnvoll.

Überdachter Fahrradständer für die Schüler

Besser sei es, die Überquerung sicherer zu machen sowie einen überdachten Fahrradständer anzubringen, damit die Schüler am Bahnhof ihre Fahrräder unterstellen könnten. Senioren könnten sich für das Bürgerauto entscheiden, welches sie direkt vor der Haustür abhole und auch wieder dorthin zurückbringe.

Das könnte Sie auch interessieren

Brücke oder Unterführung wären zu teuer

Die Unadinger haben sich für die Kreisstraße eine Geschwindigkeitsreduzierung erkämpft und es wurden zwei Warnschilder installiert, doch die Gefahr ist nicht gebannt. Wie genau die Überquerung sicherer werden soll, ist noch unklar. Eine Brücke oder eine Unterführung kamen aus finanziellen Gründen nicht in Betracht.