Der verstorbene Ehrenbürger und Altbürgermeister Hugo Ketterer hat seiner Heimatgemeinde eine großzügige Spende für einen Brunnen hinterlassen. Dieser soll nun auf dem Friedhof vor der Einsegnungshalle in unmittelbarer Nähe seines Grabes gebaut werden. Bei einer Vor-Ort-Besichtigung hatte der Ortschaftsrat sich für diesen Platz im und nicht vor dem Friedhof entschieden.

Deshalb muss der dortige Brunnen nun weichen. Auch dieser war eine Spende, von Adolf Beile, der aus der bekannten „Lehrer-Beile-Dynastie“ stammt. Er hatte ein Fünftel seines Erbes Unadingen vermacht, um den Friedhof aufzuwerten. Da der besichtigte Brunnen innerhalb des Friedhofs in der Zwischenzeit mehr als lädiert ist und es auch keine Möglichkeit gibt, das Wasser im Winter abzustellen, hat sich der Ortschaftsrat für den Abbau entschieden.

Bisheriger Brunnen könnte zu großem Blumenkübel umfunktioniert werden

Eventuell könnte man – so die Überlegungen – den Steinbrunnen vor den Friedhof setzen um ihn mit Blumen zu bepflanzen. Hier steht der zweite gestiftete Brunnen von Adolf Beile.

Die Coronatests mit Andreas Sättele laufen sehr gut, wie es im Gemeinderat hieß. Es gibt geänderte Termine: montags und donnerstags von 6 Uhr bis 7.45 Uhr, donnerstagnachmittags von 17.15 Uhr bis 18.15 Uhr.

Gemeinde repariert Straßen

Derzeit, so berichtete Ortsvorsteherin Kathrin Kramer, gebe es diverse Straßenbaumaßnahmen. Die Arbeiten an der sogenannte Kiesstraße – der Teil zwischen Abfahrt B 31 und Einfahrt Friedhof Unadingen – laufen laut Kramer termingerecht.

In ein bis maximal zwei Wochen soll der Abschnitt wieder offen sein, dann gehen die Arbeiten von Abfahrt Unadingen bis Einfahrt Bachheim weiter. Die Straße Richtung Löffingen – der sogenannte Promille-Weg – wird dabei für den landwirtschaftlichen Verkehr stets offen bleiben. Ende Mai soll der Burgunderweg fertiggestellt und weitergeführt werden.

Auch der Grünburgweg ist dann an der Reihe. Der lange, kalte Winter hat auch Unadingens Straßen in Mitleidenschaft gezogen. Derzeit werden die Löcher vom Bauhof geflickt.