Corona macht auch vor den Weihnachtsgottesdiensten nicht halt. So benötigen die Kirchenbesucher in den Ortsteilen Platzkarten, um nicht die Höchstzahl zu übersteigen. Lediglich in der Löffinger Pfarrkirche ist für gewöhnlich auch an den hohen Feiertagen genügend Platz für alle Kirchenbesucher.

Anmeldungen für die Weihnachtsgottesdienste sind bis Freitag, 18. Dezember, im Pfarrbüro Löffingen unter der Telefonnummer (0 76 54) 364 möglich. Die Platzkarten sind die Eintrittskarten für die Weihnachtsgottesdienste, so Pfarrer Johannes Kienzler.

Teilweise auch ohne Reservierung

Reservierungen sind erforderlich für die Christmetten an Heiligabend um 17 Uhr in Reiselfingen und um 19 Uhr in Göschweiler, ebenso für die Weihnachtsgottesdienste am Ersten Weihnachtsfeiertag um 9 Uhr in Bachheim und um 9 Uhr in Dittishausen. Keine Platzreservierungen nötig sind für die Christmetten am 24. Dezember um 22 Uhr in der Stadtkirche in Löffingen und um 22 Uhr in Rötenbach.

Dies gilt auch für die Open-Air-Familien-Wort-Gottesdienste an Heiligabend: um 15.30 Uhr in Löffingen im Leichtathletikstadion, um 15.30 Uhr in Göschweiler am Sportplatz, um 16 Uhr auf dem Gelände der Firma Ketterer im Schachen in Unadingen, um 16.30 Uhr auf dem Bauernhof von Michael Scherzinger in Bachheim und um 17 Uhr vor dem Haus des Gastes in Dittishausen. „Diese Open-Air-Kirchen erinnern an die Geburt Jesu im Stall“, so Pfarrer Kienzler.

Engelamt auf dem Ketterer-Gelände

Das Unadinger Engelamt, frühmorgens um 6 Uhr am Ersten Weihnachtsfeiertag, wird erstmals nicht in der Unadinger Kirche, sondern auf dem Gelände der Firma Ketterer im Schachen gefeiert, um allen Besuchern die Möglichkeit der Teilnahme zu geben.

Am Ersten Weihnachtsfeiertag gibt es um 9 Uhr eine Eucharistiefeier in Bachheim, um 10.30 Uhr eine in Löffingen sowie um 19 Uhr eine feierliche Weihnachtsvesper in Löffingen. Auch am Zweiten Weihnachtsfeiertag gibt es diverse Gottesdienste.