Aufgewachsen mit vier Geschwistern in einer Gast- und Landwirtschaft war für ihn schnell klar, dass er den elterlichen Betrieb übernehmen wird, zumal der Vater schon 1959 verstarb und er zur Mithilfe gezwungen war. Kaum erwachsen, übernahm er auch den Betrieb des Vaters als Versicherungsagent, dieser Arbeit blieb er noch bis nach seiner Berentung treu.

Der „Hirschen“ als Mittelpunkt des Dorfes

1969 heiratete er Angelika Kern aus Rudenberg, mit der er drei Kinder hat. Das Traditionshaus „Zum Hirschen“ war zusammen mit dem Gasthaus Ochsen gegenüber der gesellschaftliche Mittelpunkt in Unadingen. Hier wurden abwechselnd alle Veranstaltungen durchgeführt, ob Konzerte, Altentage oder Versammlungen. Im großen Saal gab es große Tanzveranstaltungen, Kegelturniere wurden veranstaltet und an Fastnacht war der Hirschensaal voll.

Das Fernsehen mehrte seinen Ruf in Fernost

1977 übergab Mutter Leopoldine die Gastwirtshaft ihrem Sohn. Dieser modernisierte das Gasthaus, aus dem Ökonomieteil und dem ehemaligen Tanzsaal wurden Wohnungen. Zudem wurden ein neues modernes Nebenzimmer errichtet und die Zimmer renoviert.

Einer Fernsehsendung war es zu verdanken, dass der Hirschen in Unadingen bei den Gästen aus Fernost, die Anlaufstelle in Deutschland zum Übernachten wurde. Erst jüngst hat der Verstorbene eine Gartenwirtschaft eröffnet.

Jahrzehnte in Feuerwehr und CDU

Bei all der Arbeit als Gastwirt und Versicherungsfachmann stand für Hans Heer das ehrenamtliche Engagement ganz vorn an. 40 Jahre als aktiver Feuerwehrmann brachte ihm die Landesehrung das Feuerwehrabzeichen in Gold und von der Stadt eine goldene Uhr ein. Außerdem war Hans Heer ein leidenschaftliches CDU-Mitglied.

Ein Herz für die Priesterausbildung

Seine legendäre Werbungen werden in Erinnerung bleiben, ebenso sein überaus großes Engagement als knapp 25 Jahre agierender Stellvertreter des Ortsverbands Unadingen, sowie Beisitzer beim CDU-Stadtverband. Auch bei der Musik und beim Pfarrgemeinderat war er aktiv, zudem unterstützte er die Ausbildung von Priestern in Afrika.