Birgit Kuttruff, die Leiterin der Stadtbücherei Löffingen, beschreitet neue Wege: sie setzt auf das Kulturgut Spiel – und das, obwohl die Ausleihe und Rücknahme von Spielen zeitintensiver ist, da diese aus vielen Einzelteilen bestehen.

50 Spiele warten auf Ausleihe

„Im Zeitalter der zunehmenden Digitalisierung kommen soziale Kontakte oft zu kurz. Verstärkt wird dies durch die Corona-Pandemie„, so Birgit Kuttruff, die rund 50 Spiele angeschafft hat. Angefangen von Gesellschaftsspielen, über Lernspiele bis hin zu Bewegungsspiele für Körper und Geist reicht das Angebot.

„Es ist nie zu spät, damit anzufangen, gemeinsam zu spielen“, so Birgit Kuttruff. Sie möchte die Stadtbücherei nicht nur zu einem Lesetreff, sondern auch zu einem Spielort weitergestalten.

Spielen fördert die Sinne

Neben der Leseförderung soll in Zukunft auch eine Spielförderung betrieben werden: Spielen fördert alle Sinne und ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene ein elementares Bedürfnis. Entsprechend groß ist das Angebot der Bücherei: es umfasst neben bekannten Klassikern auch Spiele zum Thema Literatur, TV-Spiele mit verschiedenen Quiz-Möglichkeiten und Spiele für schulische Bildungsangebote oder Menschen mit Migrationshintergrund.

Das könnte Sie auch interessieren

Auch an Senioren wurde bei dem Spieleangebot gedacht, erklärt Bücherei-Leiterin Kuttruff. Durch verschiedene Spiele würden Körper, Geist und Emotionen aktiviert und zu Bewegung, Kreativität, Teamgeist und neuen Erfahrungen angeregt. Dies sei auch eine wichtige Voraussetzung für das Lernen in der Schule.

Besser Lernen durch analoge Spiele

Deshalb bietet die Stadtbücherei in Kooperation mit den Schulen auch Lernspiele zu MINT-Themen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) an.

„Die moderne Hirnforschung zeigt, dass über Bildschirm-Medien vermitteltes Wissen weniger gut im Gedächtnis gespeichert wird. Besser sind aktive Erfahrungen, die möglichst viele Sinne ins Spiel bringen“, so Birgit Kuttruff. Deshalb, aber auch wegen der persönlichen Kontakte beim Spielen, liegen ihr ausschließlich analoge Spiele am Herzen.