Daumen hoch für Familien, Kinder und Jugendliche: So könnte man das große Engagement der Stadt bezeichnen, die sich entschlossen hat, trotz zeitlichem, personellem und finanziellem Mehraufwand das Waldbad zu öffnen. Möglich wurde dies nur durch die 30 ehrenamtlichen Helfer, das Engagement des DLRG und der vier Badeaufsichten, des neuen Waldbad-Café-Betreibers Andreas Ortlieb mit seinem 20-köpfigen Team und den Verantwortlichen in der Verwaltung und dem Bauhof. Das mit dem Gesundheitsamt abgestimmte Hygienekonzept wurde bestens eingehalten, wie Sabine Tshakal von der Badaufsicht beurteilt. Pünktlich um 9 Uhr – bereits 60 Badegäste hatten ihre Karten schon online gebucht – tauchten die ersten Schwimmer in das 23 Grad warme Wasser.

Bürgermeister Tobias Link, mit Hauptamtsleiter Martin Netz, Nina Schuhmacher (Stadtmarketing), Susanne Bohnenstengel (Stadtfinanzen) sowie manche Gäste oder Gemeinderäte genossen erst einmal den Sekt der Stadt, der vom neuen Café-Betreiber ausgeschenkt wurde. Dass den Löffingern ihr Waldbad wichtig ist, zeigt die Tatsache, dass sich 30 ehrenamtliche Helfer gefunden haben, welche die Hygienvorschriften und Abstandsregelungen überwachen.

Sie gaben am Mittwochmorgen den Startschuss zur diesjährigen Waldbadsaison (von links): Nina Schuhmacher, Susanne Bohnenstengel, Bürgermeister Tobias Link und Martin Netz.
Sie gaben am Mittwochmorgen den Startschuss zur diesjährigen Waldbadsaison (von links): Nina Schuhmacher, Susanne Bohnenstengel, Bürgermeister Tobias Link und Martin Netz. | Bild: Gerold Bächle

Auch für den neuen Waldbad-Cafe-Betreiber, den 32-jährigen Andreas Ortlieb, ist es eine Herausforderung. „Mit vielen Aktionen möchte ich neuen Wind reinbringen und dem Café wieder einen guten Ruf geben“, so Ortlieb. Nicht nur kulinarisch möchte er punkten, sondern auch mit Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft.

Der Aufenthalt im Waldbad ist eingeschränkt. Höchstens 540 Besucher, davon maximal 79 im Schwimmer- und 85 im Nichtschwimmerbereich, dürfen sich sich dort aufhalten. Um eine Schlange bei der Kasse zu verhindern, appelliert Link, Tickets online zu buchen. „Bisher klappt alles sehr gut, die Badegäste sind sehr vernünftig“, freut sich Ortlieb. Am gestrigen Eröffnungstag genossen bis zur Nachmittagszeit 100 Gäste den Besuch des Bades.

Unser bestes Angebot ist wieder da: die Digitale Zeitung + das neuste iPad für 0 €