Der Jugendraum ist geschlossen, Schulen sind dicht, Kontakte eingeschränkt – diese Situation möchten Steffi Gutenkunst und Emanuel Kaufmann entschärfen. Die Koordinatorin der Jugendbeteiligung und der Sozialarbeiter der offenen Kinder- und Jugendarbeit haben ein spezielles Angebot für Kinder- und Jugendliche in Löffingen ins Leben gerufen.

Mindestalter zehn Jahre

Der Habibi-Actionbound wurde zusammen mit Johannes Ulbrich von der Landeszentrale für politische Bildung für das Baarstädtchen erstellt. Bei einem gemeinsamen Rundgang ist so eine interessante und doch lehrreiche digitale Schnitzeljagd entstanden. Start- und Endpunkt ist vor dem Jugendraum. Die Teilnehmer – ab zehn Jahren – können sich zu zweit auf den Weg machen, um das Baarstädtchen neu kennenzulernen.

Gutenkunst und Kaufmann versprechen, dass die Schnitzeljagd riesigen Spaß macht. Am Ende locken auch noch tolle Überraschungen. So soll jeden Monat die beste Gruppe mit einem Döner-/Pizzagutschein belohnt werden, dazu gibt es noch Belohnungen für jeden Teilnehmer.

Das könnte Sie auch interessieren

Eigentlich, so informiert Gutenkunst, sei die dazugehörige App kostenpflichtig, doch diese werden von der Landeszentrale übernommen. Die Jugendlichen brauchen also nur ein Handy, um die App zu installieren. Der „Habibi-Actionsbound“ kann via QR-Code heruntergeladen werden, der vor dem Jugendraum ausgehängt ist. Die Schnitzeljagd startet beim Jugendraum. Ihr Thema ist es, Löffingen kennenzulernen und „das Bewusstsein für unser demokratisches Leben zu schaffen“. Dabei werde ganz bewusst auf die Meinung der Kinder und Jugendlichen gehört, die sich selbst und ihre Wünsche bei dieser Schnitzeljagd mit einbringen können.

Telefonische Anmeldung notwendig

Ergänzt wird das Spiel durch Videos, die ebenfalls hochgeladen werden können. Die Schnitzeljagd dauert rund 30 bis 40 Minuten: Am Ende das Ergebnis hochladen und bei Emanuel Kaufmann im Jugendraum eine kleine Belohnung abholen. Eine telefonische Anmeldung ist unter 016096756037 erforderlich.