„Der Weihnachtswunschbaum soll Wünsche bedürftiger Menschen aus Löffingen und dem Hochschwarzwald erfüllen“, so Stadtmarketingleiterin Nina Schuhmacher. Bereits zum vierten Mal wird diese Aktion von der Stadt und dem Weltladen durchgeführt. Der Wunschbaum steht vor der Tourist-Info und soll bis zum 10. Dezember immer wieder mit Wunschkarten bestückt werden, wie Maritta Moosmann informiert.

Weihnachtswunschbaum gibt es seit vier Jahren

Im Jahr 2016 rief der damalige Löffinger Stadtrat und CDU-Vorsitzende Micha Bächle mit seiner Ehefrau Meike diese Weihnachtswunschbaum Aktion ins Leben. Das Ziel: bedürftigen Menschen einen Weihnachtswunsch zu erfüllen, unkompliziert und vor allem anonym. Die Aktion war sofort ein großer Erfolg und gibt es in der Region beispielsweise auch in Bonndorf und Bräunlingen.

Wunschzettel bei Tourist-Info und Weltladen

„Wir freuen uns, allen Beschenkten ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, so die Vorsitzende des Weltladens, Kathrin Reppel-Knöpfle. In der Tourist-Info und dem Weltladen können Bedürftige einen Wunschzettel abholen und müssen diesen dort ausgefüllt bis 10. Dezember wieder abgeben. Die Geschenke können am Donnerstag, 17. Dezember, in der Tourist-Info abgeholt werden.

Um die Anonymität zu wahren, werden alle Wunschkarten mit Nummern versehen, die Namen sind lediglich in der Tourist-Info und im Weltladen bekannt, welche die Daten nicht weitergeben. Materielle Wünsche wie Kleidung, Spielzeug oder Pflegeprodukte sind genauso möglich wie Unterstützung in Form von Nachhilfe oder Einkaufen. Der Wert sollte nicht höher als 30 Euro sein.

Auch Geldspenden sind möglich

Ab sofort können die Wunschkarten vom Wunschbaum gepflückt werden, um die Wünsche zu realisieren. Die Geschenke sind mit der Wunschkarte bis spätestens 15. Dezember in der Tourist-Info abzugeben. Auch Geldspenden sind möglich, hierfür wurden Sparschweinchen in der Tourist-Info und im Weltladen aufgestellt. Mit dem Geld sollen kleine Geschenke für jene besorgt werden, deren Wunschkarten nicht vom Baum genommen wurden.