Nun sind in Löffingen Läden, Cafés, Bars und Studios wieder geöffnet. Wie waren die ersten Erfahrungen beim Neustart?

Gut gelungen ist der Start bei der Wiedereröffnung der Fitness Lounge. Carola Schonhard hat nach sieben Monaten Zwangspause ihr Fitnessstudio endlich wieder öffnen können. „Die Stimmung ist sehr gut, die Mitglieder sind froh, dass es endlich wieder los geht. Nicht nur der Sport hat gefehlt, sondern es fehlten auch die Kontakte“, sagt die Studioinhaberin.

Das Studio hat ein Hygienekonzept erstellt, Luftreiniger angeschafft und die Fitnessgeräte umgestellt, sodass Abstände besser eingehalten werden können. Noch muss die Sauna geschlossen bleiben und auch die Kurse und Gruppenaktivitäten werden wohl erst ab Juli wieder laufen können. Doch die Mitglieder wurden laufend informiert und so auch ein Stück mitgenommen.

Endlich kann auch das Löffinger Fitnessstudio wieder seine Pforten öffnen. Nicht nur für Nikita Stepiceu sind die Trainings eine wichtige Freizeitaktivität, um die Muskeln zu stärken.
Endlich kann auch das Löffinger Fitnessstudio wieder seine Pforten öffnen. Nicht nur für Nikita Stepiceu sind die Trainings eine wichtige Freizeitaktivität, um die Muskeln zu stärken. | Bild: Gerold Bächle

Dies dürfte auch mit ein Grund dafür sein, dass es zwar wie überall in der Fitnessbranche zu Kündigungen kam und diese durch Neumitglieder nicht aufgefangen werden konnten, doch die Fitness-Lounge-Familie zeigte auch in der Krise Loyalität. Dies wurde auch sichtbar bei Aktionen wie der Laufchallenge fürs Tierheim oder die Aktion „Unterstützt Eure lokalen Betriebe“. In der Fitness-Lounge gelten die 3G´s – geimpft, getestet, genesen –, nur bei entsprechenden Nachweisen ist der Zutritt möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Richtig schwer getroffen hat es die Knopfloch & Löwen-Betreiber Silvia Reiser und Volker Haas. Nicht nur, dass sie ihr Bistro Knopfloch & Löwen Pub wegen Corona siebeneinhalb Monate lang schließen mussten, hinzu kam noch ein großer Wasserschaden im Bistro. Doch nun erwartet die Gäste ein völlig neu renoviertes Bistro und Dank einer Brauerei konnte Silvia Reiser auch die Terrasse mit neuen Schirmen inklusive Heizstrahlern bestücken, ergänzt durch eine neue Außenbeleuchtung.

Betreiber arbeiten mit den 3 G‘s

„Eine echte Bereicherung für die Region ist diese mondäne Atmosphäre mitten im Löffinger Städtle“, sagt Besucherin Sibylle Streibel. Pünktlich zur Fußball-EM durfte das Bistro/Pub wieder öffnen, gemeinsam kann nun Fußball geschaut werden. Doch auch die Nichtsportler sollen auf ihre Kosten kommen.

Zwar haben Reiser und Haas ein paar Tests für die Gäste vor Ort – auch hier gelten die 3 G‘s –, doch bemängeln sie, dass die zusätzlichen Test-Möglichkeiten neben der Apotheke ins Waldbad verlegt wurden. „Zentral im Städtle wäre sinnvoller gewesen“, so Volker Haas.

„Mir fehlte der Kundenkontakt“

Auch Gaby Vogt darf ihr Zigarren- und Tabakgeschäft Zigarren Vogt wieder öffnen. Die Raucher hatten sich im Lockdown per Click & Collect ihre Zigarren oder Zigarillos abholen müssen. „Mir fehlten der Kundenkontakt und auch die Kaffeerunde, die sich bei mir immer traf“, so Gaby Vogt.

Alles auf Vordermann bringen derzeit Ulrika Heinlein-Droste und Kai Link im und um das Küferstüble in Löffingen, welches nun ebenfalls öffnet. Wann allerdings in der Musikkneipe auch wieder Bands auftreten werden, ist noch ungewiss.