Nun ist ein weiterer Termin im Jubiläumsjahr der Vereinswelt Löffingen abgesagt: der Reitertag des Reitvereins Löffingen, der mit dem 40-Jahr-Fest hätte werden sollen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wohl kaum ein anderer Verein hat so viele Höhen und Tiefen erlebt wie der Reitverein Löffingen. Angefangen hat die Geschichte 1975, als Paul und Else Kemperdick sich eine Existenz im Reitsportzentrum Tanneck in Dittishausen aufbauen wollten. Unterstützung fanden sie beim damaligen Ortsvorsteher Fritz Rupp. Am 30. Mai 1980 fand die Gründungsversammlung des Reitvereins statt, gewählt wurden als Vorsitzender Gerd Allinger aus Villingen und als Stellvertreter Franz Schweizer aus Löffingen. 1987 wurde das Reitsportzentrum Tanneck zwangsversteigert und der Verein geriet ins Spannungsfeld zwischen den Eigentümern, es sollte nicht das letzte Mal sein. Der Reitverein trennte sich und es entstand ein neuer Reitverein „Reitclub an der Burg“.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwar bekam der Reitverein 1993 als die Familie Münch das Anwesen übernahm wieder eine Heimat und auf Initiative des damaligen Bürgermeisters Frank Schmitt kam es 2002 zur Wiedervereinigung der beiden Reitvereine An der Burg und Tanneck, doch 2014 kam es erneut zu Problemen. Die Hundeschule Team Camin zog ins Tanneck ein und die Reiter verloren erneut ihr Zuhause. Reitveranstaltungen konnten zwar bei Martina Maier und Patrizia Koßbiel auf der Weide am Waldbad stattfinden, doch 2015 zogen in die alte Stadtsäge – in unmittelbarer Nähe – Christina und Jan Walliser mit ihren Tigern und Löwen ein. Eine Gefahr bestand für die Pferde zwar nicht, doch der Geruch der Raubkatzen war für Ross und Reiter nicht gut, wie damals der Vorsitzende Brodauf erklärte.

Das könnte Sie auch interessieren

So hatte sich in den letzten Jahren der Verein auf die Reiterfreizeittage mit Geländeritt orientiert und diese mit Zeile und Start im Haslachpark erfolgreich durchgeführt. Reiter aus Nah und Fern kamen seit Jahren zum Wanderreiten, das nun der Corona-Pandemie zum Opfer fiel. „Wir hoffen unser Jubiläum nun im kommenden Jahr durchführen zu können“, so Wolf Brodauf.

75 Jahre Geschichte. 75 Jahre Erfahrung. 75 Jahre Journalismus. Sichern Sie sich jetzt für kurze Zeit ein ganzes Jahr zum Jubiläumspreis von 75 €.