Ein aufmerksamer Nachbar hat am Samstag, 31. Juli, spätabends gegen 23 Uhr über den Notruf der Polizei mitgeteilt, dass er circa zehn Personen beobachten könne, die mittels Filzstiften die dortigen Wände des Schulhauses beschmieren würden. Das berichtet die Polizei in einer Mitteilung. Auf Nachfrage heißt es, dass es sich um den Schulverbund Löffingen in der Festhallenstraße handelt.

Die daraufhin eintreffende Streifenbesatzung des Polizeireviers Titisee-Neustadt konnte neun Personen, überwiegend Jugendliche, vor Ort feststellen, heißt es. Im Rahmen der durchgeführten Personenkontrolle seien zudem noch Betäubungsmittel aufgefunden sowie sichergestellt worden. Die polizeilichen Ermittlungen zu dem Vorfall in Löffingen dauern an.

Weitere Beschädigungen

Im Verlauf der Sachverhaltsaufnahme wurde der Mitteilung zufolge noch eine mutwillige Beschädigung an der Videoüberwachung sowie der Beleuchtung der Schule bekannt. Ob diese Sachbeschädigung jedoch im Zusammenhang mit den vor Ort festgestellten Personen stehe, das müsse zuerst noch geklärt werden. Aktuell könne dies weder belegt noch widerlegt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Zeugen, welche Angaben zum Sachverhalt machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier in Titisee-Neustadt zu melden – unter der Telefonnummer 07651-93360.

(sk/pm)