Ein 66-jähriger Autofahrer hat am Sonntagnachmittag gegen 14.30 Uhr auf der Bundesstraße 31 einen Unfall gebaut. Laut Mitteilung der Polizei kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der schneebedeckten Straße nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb dort im Schneebord stecken. Der Fahrer blieb unverletzt.

Während der Unfallaufnahme stellten die Polizeibeamten Alkoholgeruch beim Fahrzeuglenker fest. Ein an der Unfallstelle durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von fast 1,5 Promille. Beim Unfallverursacher wurde daraufhin in einer nahegelegenen Klinik eine Blutentnahme durchgeführt. Weiterhin wurde der Führerschein einbehalten.