Die Etatplanungen für den Haushaltsbereich Stadtmarketing, Kultur und Sport behandelte der Ausschuss für Kultur, Sport, Stadtmarketing und Tourismus bei seiner jüngsten Sitzung. Stadtmarketing-Leiter Karlheinz Rontke stellte den Etatentwurf vor.

  • Gesamtvolumen: Die Planungen sehen Ausgaben von insgesamt rund 94 500 Euro vor, denen Einnahmen in Höhe von rund 10 100 Euro gegenüberstehen. Der Etatentwurf gliedert sich in die Kapitel Werbemaßnahmen, Ferienregion Wutachschlucht, Veranstaltungen und Sonstiges.
  • Werbemaßnahmen: Mit insgesamt 83 000 Euro macht dieser Teilbereich den Löwenanteil des Gesamtetats aus. Die größten finanziellen Brocken enftallen dabei auf die Realisierung eines Wohnmobilstellplatzes in Dittishausen oder an anderer Stelle (25 000 Euro), die Neuentwicklung von einheitlichen Ortseingangstafeln, die im kommenden Jahr zunächst in Bachheim und Unadingen installiert werden sollen (20 000 Euro), das Anlegen des Trekkingcamps in Göschweiler (10 000 Euro), die Instandhaltung beziehungsweise Erneuerung der Beschilderung von Wanderwegen, Loipen, Radwegen und Montainbike-Strecken (9000 Euro). Für Werbemittel wie Anzeigen und Flyer sind 7000 Euro eingeplant, für die Pflege der städtischen Webseite 6500 Euro. Das Merchandising schlägt mit 2500 Euro zu Buche, die Erweiterung und Optimierung des Erlebnispfads für Blinde mit 2000 Euro. Für das Wanderbus-Marketing sollen 1000 Euro aufgewendet werden, 400 Euro sind als Schluchtensteig-Mitgliedsbeitrag vorgesehen.
  • Ferienregion Wutachschlucht: Als Anteil Löffingens am mit 20 000 Euro dotierten Werbeetat der Ferienregion Wutachschlucht sind 4500 Euro eingeplant. Dieser anteilige Betrag wird anhand der Übernachtungszahlen ermittelt.
  • Veranstaltungen: Für diesen Bereich, unter dem unter anderem die Organisation von Kinderveranstaltungen, Märkten und Führungen verbucht werden, sind 4000 Euro vorgesehen und es wird mit Einnahmen von 1000 Euro aus Karten- und Getränkeverkauf, Sponsoring und Standgebühren gerechnet.
  • Sonstiges: Darunter fallen 1000 Euro für die Anschaffung einer neuen Beleuchtung im KuTipp-Saal der Tourist-Information und 590 Euro für einen Moderationskoffer, der bei Tagungen zum Einsatz kommen soll.
  • Nächste Schritte: Der Ausschuss für Kultur, Sport, Stadtmarketing und Tourismus befürwortete die Etatplanungen. Der Gemeinderat wird den Entwurf bei den Haushaltsberatungen für das Jahr 2019 behandeln.