Überraschend für die 25 Zuhörer im Rathaussaal wurde Elmar Fehrenbach nach zehn Jahren als Ortsvorsteher nicht mehr in seinem Amt bestätigt. Mit sechs zu zwei Stimmen wurde die 45-jährige Diplom Kunsttherapeutin/Erzieherin Katrin Kramer als erste Ortsvorsteherin Unadingens geheim gewählt. Als Stellvertreter bekam der Stimmenkönig Philipp Schwörer das Votum. Der 34-jährige Zimmermeister gehört seit 2014 dem Ortschaftsrat an. Wiedergewählt wurde auch der 45-jährige Bilanzbuchhalter (seit 2009) Martin Kramer. Bei der konstituierenden Sitzung mit Bürgermeister Tobias Link und Hauptamtsleiter Martin Netz konnten neben den drei bisherigen Ortschafträten gleich fünf Newcomer verpflichtet werden. Dem neuen Rat gehören an: Heiko Walz, Philipp Schwörer, Kathrin Kramer, Stefan Schwendemann, Martin Kramer, Simon Wolf, Philipp Ketterer und Elmar Fehrenbach.

Bürgermeister Link dankte Fehrenbach für sein Engagement. So wurde das Gewerbegebiet erweitert und Unadingen als Standort gefestigt, der Vollausbau des Glasfasernetzes durchgeführt, ein Dorfplatz mit Boulefeld gebaut, die Bürgerhalle modernisiert und vieles mehr.

Das könnte Sie auch interessieren

Durch das Ausscheiden von Christa Maier, Bernd Sättele, Werner Marx, Stefan Winterhalder und Jürgen Dinger gingen knapp 80 Jahre kommunalpolitische Erfahrungen in den Ruhestand. 30 Jahre hat sich Christa Maier – davon 20 Jahre als stellvertretende Ortsvorsteherin – für ihren Heimatort engagiert. Dabei drei Ortsvorsteher begleitet, an 300 Sitzungen teilgenommen und viele Senioren bei ihren Geburtstagen besucht. „Sie war eine Quotenfrau und eine erfahrene politische Stütze“, würdigte Elmar Fehrenbach. Mit einer Ehrenurkunde und einer Stele des Gemeindetags wurde ihr Engagement gewürdigt.

20 Jahre war Bernd Sättele, der Bau-Experte, im Ortschaftsrat. 15 Jahre kamen bei Werner Marx zusammen, der im Gremium – auch weiterhin im Gemeinderat – die Belange der Landwirtschaft vertritt. Zehn Jahre war Stefan Winterhalder Gemeinderat, fünf Jahre Jürgen Dinger, der in Zukunft die Interesse von Unadingen im Gemeinderat in Löffingen vertreten wird. Das ehrenamtliche Engagement der ausgeschiedenen Kommunalpolitiker wurde mit dem Schwarzwaldbuch, Urkunde und Nadel des Gemeindetags bedacht.

Für den neuen Rat stehen Themen wie Bürgerhalle, neue Bauplätze, die Elektrifizierung der Höllentalbahn mit Bahnhofsgebäude, der Abriss von Beiles-Haus und 2021 das Geranienfest an.