Mit dem Wetter hatten heuer die Bachheimer „Frederick-Kinder“ kein Glück. Geplant hatte das Landfrauentrio Elisabeth Faller, Sandra Reichhart und Tina Heizmann, sich am Wanderparkplatz zu treffen, um dort das Leben der Eichhörnchen nachzuempfinden. Kurzentschlossen ging es in die Turnhalle der Schule und dort wartet auf die Frederick-Kinder eine große Überraschung beim Lesefest.

Lenni und Finn, das sind zwei Eichhörnchen, die sich um den letzten Tannenzapfen des Jahres streiten und dabei in den Fluss fallen. Während der Vogel sich den Tannenzapfen schnappt, kämpfen die beiden Eichhörnchen um ihr Leben. Am Ende können sie nur gemeinsam aus den Fluten entkommen.

Gespannt verfolgten die 20 Kinder diese turbulente Geschichte von Rachel Bright und Jim Field. Die Landfrauen Elisabeth Faller, Sandra Reichhart und Tina Heizmann hatte vor diese erfrischende Geschichte noch viel Wissenswertes um die Eichhörnchen selbst gestellt. Wie sieht es bei Euch aus, seid Ihr auch streitende Eichhörnchen? Würdet ihr Eurem Freund was abgeben, wenn dieser wie das Eichhörnchen Lenni das ganze Jahr über nichts für den Winter eingesammelt habt? Mit vielen Fragen wurde die Geschichte der Streithörnchen in die Realität der Kinder umgesetzt.

„Eichhörnchen sammeln und auch wir haben gesammelt“, so Tina Heizmann. „Wir waren wie die Eichhörnchen„, ergänzt Elisabeth Faller, während Sandra Reichhart die Kinder zum großen Basteltisch holte. Unterstützt von den Vätern, Müttern und Omas wurde gebastelt mit Federn, Tannenzapfen, Beeren, Blättern, Kastanien, eben allem, was der Herbst schenkt. Basteln macht hungrig, glücklicherweise hatte das Frederick-Trio Muffins, Laugenweckle und andere Leckereien mit dabei. Am Ende durften die Kinder nicht nur ihre Bastelarbeiten mit nach Hause nehmen, sondern auch eine Überraschungstüte. In der „Eichhörnchen-Tüte“ steckte Popcorn.