Zwei Mal im Jahr messen sich die Sportschützen in Dittishausen beim Pokal- und Königsschießen. Nun stand der Wettbewerb des Pokalschießens mit dem Kleinkalibergewehr an. Jeder Teilnehmer hatte 30 Schuss aufgelegt, um eine gute Platzierung zu absolvieren. Für die Jugendlichen wurden extra Jugendpokale ausgeschossen, ihre Disziplin waren 30 Schuss aufgelegt mit dem Luftgewehr. Außerdem konnte jeder Schütze noch auf die Ehrenscheibe mit dem Kleinkalibergewehr schießen. Der Gewinner der Ehrenscheibe, mit dem Motiv eines Engels, war Steffen Hoffman mit einem Teiler von 104.

Nach einem spannenden Wettkampf konnte am Ende Winfried Hall mit 287 Ringen vom Oberschützenmeister Michael Reiner den Siegerpokal entgegen nehmen. Vize-Pokalgewinner wurde Bernhard Wangler, gefolgt von Wolfgang Ganter, Vera Höpker, Christian Fesenmeier, Rudolf Höpker, Ronny Küntzel und Michael Reiner, sie alle durften sich über einen Pokal freuen. Während alle Gewinner den Wanderpokal beim nächsten Wettbewerb wieder mitbringen müssen, darf Vera Höpker ihre Trophäe behalten, nachdem sie diese zum dritten Mal geholt hatte.

Der Jugendpokal ging an Helena Nägele. Vizepokalgewinner wurde Nico Suhm, auf dem dritten Platz stand Leon Larberg.

Bei der Siegerehrung durch Oberschützenmeister Michael Reiner und Sportwart Winfried Hall zeigten sich die Verantwortlichen mit dem Ergebnis und den Teilnehmerzahlen zufrieden. "Gerade solche Wettbewerbe zeigen zum einen die sportlichen Leistungen, aber sie tragen auch zu einer guten Kameradschaft bei", sagte Oberschützenmeister Michael Reiner. Vor allem aber habe die neue Schießanlage einen wichtigen Anreiz im Sportschützenverein geschaffen. "Es macht einfach mehr Spaß, auf einer solchen modernen Schießanlage einen Wettbewerb durchzuführen", unterstrich der Oberschützenmeister. Schön wäre es laut Reiner, wenn noch mehr Jugendliche, aber auch Erwachsene, den Weg zu den Schützen finden würden.

Kontakt: Michael Reiner Telefon 07654/776 68