Zum 12. Mal findet dieses Sport-Spaß-Event am Schützenhaus statt. Crossgolf ist eine Variante des klassischen Golfs aber nicht auf Golfplätzen sondern in ländlicher Umgebung. In Göschweiler geht es über abgeerntete Felder. Im Team, bestehend aus zwei Spielern, geht es über einen Sech-Loch-Parcours. Man kann sich vorstellen, dass auch hier der Spaß im Vordergrund steht. Auf dem Parcours gibt es so manches Spaß-Hindernis.

Mitglieder sind mit 16. Platz beim Mofa-Marathon hoch zufrieden

Erst jünst waren die Göschweiler beim 21-Stunden-Mofarennen in Pfohren mit dabei. Zum fünften Mal in Folge gingen die Jungs auf die Strecke. Nach anfänglichem Kampf mit dem Staub mussten sich die vier Fahrer und zwei Mechaniker in der Nacht dem Regen und der zunehmend schwer zu befahrenden Strecke stellen. Während die Puch X 50 super die Runden bewältige, hatten Mechaniker Andreas Burger und Tonias Nägele in der Nacht mit einen defekten Zylinder am Mofa zu kämpfen. Doch die Mechaniker ließen ihr ganzen Können spielen, sodass die Fahrer Max Burger, Kevin Mayer, Alexander Willi und Magnus Winterhalder ihr Können im Matsch unter Beweis stellen konnten. Am Ende landeten die Stammtisch-Rüsseler auf einem hervorragenden 16 Platz unter 50 teilnehmenden Teams. Nach 21 Stunden hatte man rund 500 Kilometer gefahren.

Wie aus einer losen Gruppe ein Verein wurde

1987 begann die Ära der Stammtisch Rüssler, die sich 2012 mit der Gründung eines Vereins einen offiziellen Staus gaben. Die Göschweiler Jungs stehen für Freundschaft, Hilfsbereitschaft, das Miteinander und die Erhaltung alter Dorftraditionen. Der regelmäßige Stammtisch gehört da freilich dazu. Angefangen hatte alles im Gasthaus Kranz bei der Kranzwirtin Anna. Nach ihrem Tod ging es in die Schattenmühle. Als diese 2007 abbrannte, musste sich der Stammtisch ein neues Zuhause suchen und fand es im Göschweiler Schützenhaus.