Textile Kunst der Löffinger Künstlerin Alice Schwörer-Esser und bildende Kunst von Anita Frei-Krämer aus Kehl wird der Kunstverein Löffingen in der Städtischen Galerie am kommenden Sonntag, 16. September, vorstellen. Zwei unterschiedliche Kunstgenres, die sich hier ergänzen – oder je nach Betrachtungsweise – auch konträr zu einander stehen. Die Doppelausstellung, die am Sonntag mit der Vernissage beginnt, hat vieles zu bieten, so auch die Kunst der Musik, die Günter Frei mit einer Stahlschlitztrommel dem Publikum präsentieren wird.

Alice Schwörer-Esser dürfte manchem Löffinger aus der Stadtbücherei bekannt sein. Nun wird sie eine andere Seite von sich preis geben: Ihre künstlerisch-handwerklich Art aus alten Textilien Neues zu Schaffen. Dabei kombiniert sie auch gerne mit Papier, Draht, Wolle und Garnen. So landen Altkleider nicht etwa im Container, sondern in der großen Atelier-Werkstatt. Ihre Ideen setzte sie zunächst am Zeichenbrett um, um sie dann zum Leben zu erwecken. Für die studierte Biologin steckt hinter jedem Textil eine Geschichte, die sie später künstlerisch verarbeitet. "Für mich ist Stoff etwas Fantastisches, ich sehe dahinter nicht nur das Textil, sondern gehe zurück bis zur Faser", erklärt sie.

Anita Frei-Krämer aus Kehl ist ein künstlerisches Allround-Talent. Sie zeichnet, malt, collagiert, stellt Assemblagen her, Raumgebilde und Installationen. In Löffingen zeigt die Künstlerin Aquarell-Pinselzeichnungen, in welche teilweise collageartig Originalpapiere aus spanischem Prospektmaterial eingefügt wurden. Die Kuratorin und Mitinitiatorin des Kunstforums Kork arbeitet seit 1977 als freischaffende Künstlerin im eigenen Atelier und ist Dozentin in der Erwachsenenbildung an zahlreichen Volkshochschulen und Bildungseinrichtungen. Ihre Kunst ist eine Botschaft, ihre Arbeit ist Leidenschaft und Können zu gleich. Dabei öffnet sie sich gerne, um im Zwiegespräch mit dem Publikum ihre Arbeiten zu analysieren.

Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag, 16. September, um 11.30 Uhr in der Städtischen Galerie. Aufgrund des Tags der offenen Tür des Rathauses wird sie durchgehend bis 17 Uhr geöffnet sein. Die Öffnungszeiten sind Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 17 Uhr. Mittwochnachmittag und Samstag ist geschlossen. Am Sonn- und Feiertag ist um 11 Uhr bis 13 Uhr und von 15 Uhr bis 17 Uhr geöffnet.