Das eigentliche Aufgabengebiet der Feuerwehren mit Retten, Löschen, Bergen und Schützen, könnte man mit den Attributen Helfen und Unterstützen jederzeit erweitern. Seit Jahren engagieren sich Wehren im Hochschwarzwald auch für Menschen, denen es nicht so gut geht. Ein Beispiel ist der Dosentag, eine Sammelaktion für die Hochschwarzwälder Tafel.

Dabei bitten die Floriansjünger in Löffingen, Neustadt, Feldberg, Lenzkirch und Schluchsee sowie das Seniorenzentrum St. Raphael die Bevölkerung um Spenden, die mindestens drei Monate ohne Kühlung haltbar sind. Geeignet sind unter anderem Konserven, Reis, Nudeln, H-Milch, Päckchensuppe, Fertiggerichte, Müsli, Kaffee, Öl, Mehl und Zucker, aber kein "Selbstgemachtes" jeglicher Art.

In den Tafel-Läden werden von Märkten gespendete Lebensmittel, wie Backwaren, Milchprodukte, Obst und Gemüse, gegen geringes Entgelt an Bedürftige abgegeben. Länger haltenden Lebensmitteln, aber auch Waschmittel oder Drogerieartikeln gibt es hier nur sporadisch. Deshalb freut sich die Verantwortliche Bernadette Schlosser umso mehr über Aktionen, wie den Dosentag der Feuerwehr.

Die Einkaufsberechtigten, Menschen, die an der oder unter der Armutsgrenze leben oder Geringverdiener, erhalten auf Antrag eine Karte. Die Antragstellung dieser Kundenkarte, die regelmäßig auf ihr Bedürftigkeit überprüft wird, ist beim Caritasverband, Adolph-Kolping-Straße 20, 79822 Titisee-Neustadt, Telefon: 07651/9118-0, erhältlich. Der Tafelladen ist dienstags und freitags von 14 Uhr bis 16 Uhr geöffnet.

Sammelaktion 

Die Sammelaktion für die Hochschwarzwälder Tafel findet am Samstag, 15. September, in der Zeit von 8 bis 17 Uhr statt. Die Feuerwehrleute stehen an diesem Tag in Löffingen vor dem Edeka-Markt Weißmann und dem Lidl, in Feldberg-Bärental ebenfalls vor dem dortigen Lidl, in Lenzkirch vor dem Schmidts-Markt und dem Lidl, in Schluchsee vor dem Schmidts-Markt und dem Isele-Markt und in Titisee-Neustadt vor allen Discountern.