Schon die Einladung der Viertklässler zu ihrem Abschlussfest versprach einen mittelalterlichen Blick durchs das Löffinger „Wappentor„. Gleich fünf Klassenbeste durften sich über die Ehrung freuen, Linda Diesperger, Ronja Ganter, Maja Willmann, Malou Fehrenbach und Michel Mager.

Anlässlich der 1200-Jahr-Feier hatten die Lehrer Dorothea Schlatter, Stefanie Meder und Claudia Carrere das Stück geschrieben, Renate Maier und Patrizia Gauger dazu die Musik und Tänze einstudiert. „Es war einmal“ führte direkt ins Mittelalter zu einer Bauersfamilie beim Frühstück mit der Rangordnung zuerst der Bauer, dann die Männer und zuletzt die Frauen, die essen durften, was übrig blieb.

Mit dieser Bauersfamilie ging es auch auf die Arbeit auf Feld. Im Gegensatz dazu wurde auch das Burgleben dargestellt mit Ritterkampf, Bauersleuten, Ritter und Burgfräuleins trafen sich auf dem Markt, um dort beim Schuhmacher, Korbmacher oder Stoffverkäufer zu kaufen oder den Jongleuren zuzusehen. Die mittelalterliche Kleidung und Requisiten wurden überall gesammelt, auch aus der Löffinger Kleiderkammer. Das Fazit des Stücks brachten die Schüler auf den Punkt „gut, dass wir heute leben, mit genügend Essen, Freizeit, gleichberechtigt und mit der Möglichkeit, zur Schule zu gehen“.

Schon zu Beginn des Abschiedsfestes sorgte Waldemar Lang mit der Akkordeon-AG für das Begrüßungslied. Der Song „Wind of change“ von den Skorpions war gut gewählt, denn der Wind der Veränderung weht die 52 Entschlassschüler nun weg von ihrer Grundschule Löffingen und aus der Außenstelle Göschweiler. Schulleiterin Saskia Bea sprach von einer gravierenden Veränderung, die nun auf die Schüler zukomme.

Ein Drittel der Schüler wird das Gymnasium besuchen, zwei werden nun in der Gemeinschaftsschule Hüfingen sein und der Rest besucht den Schulverbund Löffingen. Isabel Meßmer vom Förderverein und Reinhold Hogg, Elternbeiratsvorsitzender aus Göschweiler, gaben den Kindern viele gute Wünsche mit auf den Weg. Saskia Bea sprach von einer großen Familie mit den drei Stützen Schule, Förderverein, Elternbeirat. Reinhold Hogg wurde auch als Elternbeiratsvorsitzender verabschiedet.

„Müssen wir denn wirklich schon gehen“, mit diesem wunderbaren Lied verabschiedeten sich die Viertklässler von ihrer Grundschule und ihren Lehrern.