Nicht mehr übersehbar ist die 800-Jahr-Feier, die im kommenden Jahr in Reiselfingen durchgeführt wird. Schon von Weitem sind die drei neuen Begrüßungsschilder erkennbar, welche Rudi Messerschmid und Werner Diesperger mit handwerklichem Geschick und Kreativität erstellt haben. Die weißen Tafeln mit dem einladenden Festlogo wurden von den beiden Reiselfinger Bürger gestern an den drei Eingängen Richtung Löffingen, Bachheim und Göschweiler aufgestellt. Schreinermeister Rudi Messerschmid hat auf Tannenholz gesetzt, er verarbeitete eine dreifach geschichtete Holztafel. Metallbauer Werner Diesperger setzte seine Erfahrungen ebenfalls ein, die eigentlich zu den üblichen Begrüßungsschildern der Orte gehören. Bewusst haben die beiden Macher die Festtafel so gestaltet, dass hier noch weitere ergänzende Veranstaltungen darunter befestigt werden können. Bevor sie diese neuen Reiselfinger Hingucker anbrachten, wurden sie noch mit wetterfester Farbe bearbeitet. Insgesamt haben die beiden engagierten Bürger 40 Stunden Arbeitszeit bisher investiert.

Doch nicht nur diese neuen Begrüßungstafeln fallen dem Besucher sofort ins Auge, sondern auch Stelen, die nun überall im Ort schon zu sehen sind. Geplant hatte Reiselfingen zur 800-Jahr-Feier 800 Stelen zu fertigen und aufzustellen, um damit auch ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen. Jeden Freitag ist ab 15 Uhr die Stelenwerkstatt in der alten Gemeinschafts-Gefrieranlage geöffnet, um dem Ziel näher zu kommen. Was bisher hier geschaffen wurde, ist enorm und für das Ortsbild von Reiselfingen eine echte Bereicherung.

Seit Februar 2016 laufen die Vorbereitungen für das große Event, welches mit einem dreitägigen mittelalterlichen Fest seinen Höhepunkt aufweisen wird, aber auch das ganze Jahr über wird gefeiert.

"Start wird auf jeden Fall der 13. Januar 2018 sein, wenn die Gesamtstadt zum Neujahrsempfang einlädt", verrät Ortsvorsteher Martin Lauble. Zusammen mit seinem Stellvertreter Willi Frey, dem Vertreter des Ortschaftsrats Jürgen Drescher, den Vertretern der Vereine Volker Baader und Markus Halbig, den Bürgervertretern Melanie Diesperger und Gerald Münzer, den Jugendvertretern Johannes Götz und Cindy Vogt, sowie dem Orga-Gruppen-Vertreter Jens Fischer wird der Festausschuss gebildet, der ein beeindruckendes unvergessliches Jubiläumsjahr durchführen möchte.

Informationen im Internet:www.800-jahre-reiselfingen.de