Ein herausragendes Jubiläumsjahr liegt hinter dem Löffinger Nachbarort Rötenbach, der zur Gemeinde Freidenweiler gehört. Rötenbach und Löffingen feierten 2019 gemeinsam ihre erste urkundliche Erwähnung vor 1200 Jahren. Bei einem kurzweiligen, informativen Neujahrsempfang in der voll besetzten Bendedikt-Winterhalder-Halle, ließ Bürgermeister Josef Matt das Jubiläumsjahr zusammen mit Löffingen Revue passieren und gab interessante Ausblicke auf das Jahr 2020.

  • Motto für 2020: „Gemeinsam in die Zukunft“, unter dieses Motto hat Bürgermeister Josef Matt das Jahr 2020 gestellt. „Die Fahrt geht weiter“, so Matt und dies gelte nicht nur für die Elektrifizierung der Höllentalbahn. Mit dem Spatenstich für das Wohnhaus mit Arztpraxis habe Rötenbach bereits einen großen Schritt in die Zukunft getan. Der Suche nach einem Arzt für Rötenbach gehe man intensiv nach. Ein Arzt in Rötenbach habe auch für Löffingen Bedeutung. Hier sei zwar derzeit die Arztversorge gesichert, blicke man auf das Alter der Ärzte, sei die Versorgung allerdings zeitlich begrenzt. Auf jeden Fall werden zehn moderne Mietwohnungen im Ärztehaus angeboten. Zusammen mit dem Hauseigentürmer, dem Famlienheim Hochschwarzwald, habe man hier einen zukunftsweisenden Weg eingeschlagen, auch um die Situation auf dem Wohnungsmarkt zu verbessern. Schwierig, aber nicht aussichtslos verliefen bislang die Verhandlungen für die Fläche des ehemaligen Holzwerks Rötenbach. Optimistisch schaut Matt in die Zukunft für die großen und kleinen Betriebe in der Gesamtgemeinde. Der Spatenstich für den Neubau des Altenheims werde in diesem Jahr erfolgen. Erfolgreich war die jüngste Entwicklung mit der Neuansiedlung auf dem Gelände der Adlerwirtssäge. Ein weiterer Schritt war die Kindergartenerweiterung. Erfreulich sei, dass noch 1,8 Millionen Fördergelder warten, die es gelte zu verbauen, wie Bürgermeister Josef Matt informierte. Die Tank- und Rastanlage warte nun auf die zweite Anbindung.
Henry Heizmann begeister am Xylophon die Gäste beim Neujahrsempfang.
Henry Heizmann begeister am Xylophon die Gäste beim Neujahrsempfang. | Bild: Gerold Bächle
  • Herausforderung Jubiläumsjahr: 1200 Jahre feierte nicht nur Löffingen, sondern auch der Ort Rötenbach. Mit der Urkunde sind beide Gemeinden verbunden, damals wie heute und doch hat jede Gemeinde ein eigenes Jubiläumsjahr mit großem ehrenamtlichen Engagement von Bürgern und Vereinen auf die Beine gestellt. Der gemeinsame Einstieg in der Löffinger Stadtkirche für das Nachspiel der Urkundenlegung vor 1200 Jahre und der Festakt in der Festhalle Löffingen untermauerten die Verbindung beider Gemeinden, welche schon seit Jahren mit einander arbeiten. Nicht zu vergessen das Festkonzert des Kammerorchesters Arcata Stuttgart, das Bachfest, bis hin zum Patrozinium mit dem Besuch von Erzbischof Burger.
  • Empfang: Der Neujahrsempfang ist auch ein Ort der Begegnung und der Kommunikation. So gab es bereits vor und auch nach dem offiziellen Teil viele Gespräche und Kontakte. Der Handharmonikaclub Rötenbach übernahm die musikalische Untermalung, der junge Musiker Henry Heizmannn begeisterte mit dem Xylophon. Die Bewirtung übernahm die Jugendfeuerwehr Friedenweiler-Rötenbach, zu deren Gunsten der Erlös des Abends war.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.