Einen Rekordbesuch mit 60 Senioren, eingeladen waren 104 Bürger, verzeichnete der Reiselfinger Seniorennachmittag. Bürgermeister Tobias Link, der die Senioren über die kommunalpollitische Entwicklung informierte, ging auf die derzeit fünf großen Projekte wie den Rathausumbau oder die Breitbandversorgung ein. Ortsvorsteher Martin Lauble und sein Stellverteter Willi Frey, er übernahm den Fahrdienst, konnten speziell die beiden ältesten Teilnehmer, den 92-jährigen Franz Mayer und die 91-jährige Martha Kaltenbrunn, begrüßen. Verwöhnt wurden die Senioren mit Kaffee und Kuchen von den Landfrauen und dem Ortschaftsrat, sowie einer erfrischenden Sketch-Einlage von Karl-Heinz Maier als Feuerwehrmann aus den Gründerjahren.

Besonderen Applaus bekam die 19-köpfige Flötengruppe des Kindergartens unter der Regie von Julia Bröde. Herzlich lachen war beim Auftritt der Bräunlinger Scherenschliefer angesagt. Mit ihren musikalischen Beiträgen, dazu noch einige heitere Gedichte, waren sie die Überraschung des Tages,die auf viel Beifall stieß. Die elf ehemaligen Fußballer, die sich 1982 gründeten, bringen zusammen 770 Jahre auf die Bühne und zählen heute als Kultband, auch Bräunlingens Ex-Bürgermeister Jürgen Guse gehört zu den Akteure bei den Scherenschleifern.