Wo sie auftreten, da werden die Kameras gezückt. Die Rede ist von der Gorizunft Reiselfingen, die mit ihren jeweils 450 bis 650 Goris (Münzen) am Narrenkittel nicht nur zu bewundern, sondern auch zu hören ist, vor allem, wenn ihre Mitglieder auf den Gorimarsch hüpfend, unterwegs sind. Bei der Gründungsversammlung gab es einst 51 Aktive, dies hat sich heute auf 36 Aktive reduziert. Erfreulicherweise, so der zweite Vorsitzende Matthias Kirner bei der jüngsten Versammlung, konnte der Verein im vergangenen Jahr vier Familienneuzugänge und drei Einzelzugänge vermerken. Auch die Kindergruppe ist wieder im Aufwind mit nun zwölf Kindern. Dies hat den Vorstand veranlasst, mit den Nachwuchsgoris den Kinderumzug in Eisenbach zu besuchen.

Arbeitsreich war das vergangene Jahr, wie Andrea Lauble informierte und mit Bildmaterial belegte. Eingebunden waren auch die Goris bei der 800-Jahr-Feier, was der Kasse von Axel Klappan gut tat.

Krankheitsbedingt konnten die beiden Goris Stefanie und Thomas Ruf die bronzene Ehrung für ihre elfjährige Mitgliedschaft nicht persönlich entgegen nehmen. Sie sind engagierte Mitglieder. Thomas Ruf ist seit 2016 als Beisitzer im Vorstand und Stefanie Ruf bringt sich mannigfach in die Ortsgeschichte ein.

Seit die Goris 1993 aus der Taufe gehoben wurden, haben sie die Ortsfastnacht reaktiviert und gehören auch in der Region zu den gern gesehenen Gästen. So wunderte es nicht, dass der Terminkalender ordentlich gefüllt ist, den Matthias Kirner der Versammlung vorlegte.

So bereichern sie die Reiselfinger Fastnacht mit dem Frühstück in der Lebensheimat, der Entmachtung des Ortsvorstehers, dem Hemdglunkerumzug, der Fastnachtsparty, dem Narrenhock, der Kinderfasnet und dem Backen der Fasnetküchle. Für das Narrenbaumstellen sind die Münzlochgeister verantwortlich, ebenso wie für den Fasnetfunken.

Anzutreffen sind die Goris beim Freundschaftstreffen der Schwarzwälder Narrenvereinigung in Eisenbach, bei den Urviechern in Bad Dürrheim, am Umzug in Löffingen, aber auch bei den Pfingstwandertagen. Am 16. November diesen Jahres wird die Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen stattfinden. Gespannt darf man sein, ob sich dann für diesen engagierten Verein ein Vorsitzender findet, der Posten blieb vor zwei Jahren bei den Wahlen vakant.