Da die Parkplätze des Badeparadieses mehrfach komplett belegt waren, kam es auf den Zufahrten zu größeren Behinderungen, wobei auch der Schienenersatzverkehr der Höllentalbahn tangiert war. Ein Fahrzeug musste abgeschleppt werden, da eine Rettungszufahrt blockiert und ein DRK-Fahrzeug einen medizinisch zu versorgenden Badegast nicht abtransportieren konnte. Im Verlauf der Feiertage wurde an einer Baustelle der Bahn am Glasbergweg in Neustadt ein Baucontainer aufgebrochen. Daraus wurden Werkzeuge und etwa 1,5 Kilometer Kupferkabel im Wert von mehreren Zehntausend Euro entwendet. Ebenfalls über die Feiertage wurde ein Kfz-Betrieb in Neustadt im Bereich der Biberwiese von Kaputtmachern heimgesucht. Vermutlich Kinder oder Jugendliche hatten mutwillig 13 Fahrzeuge demoliert. So wurde auf den Dächern herumgesprungen, Scheiben und Spiegel wurden mit Steinen eingeworfen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 30 000 Euro. Zwischen Donnerstag und Samstag drangen Unbekannte in die Kfz-Schulwerkstatt in der Hans-Thoma-Schule in Titisee-Neustadt ein und entwendeten einen Elektroprüfkoffer im Wert von etwa 500 Euro. Zeugen zu den Vorfällen werden gebeten, sich beim Polizeirevier Titisee-Neustadt unter der Telefonnummer 07651/933 60 zu melden.