Nach nun 60 Jahren ist der TTC eine feste Größe in der Löffinger Vereinswelt – er beteiligt sich beim Städtlefest und an sportlich-kulturellen Veranstaltungen –, kann eine erfolgreiche Nachwuchsarbeit vorweisen und hat auch sportlich ein erfolgreiches Vereinsjahr hinter sich, wie Vorsitzender Dominik Urban unterstrich. Von den 72 Mitgliedern sind 28 aktiv, die in zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften spielen. Die Jugend kan auch die beste sportliche Jahresbilanz vorweisen: Die erste Jugendmannschaft belegte einen hervorragenden dritten Tabellenplatz in der Bezirksliga, die zweite Jugendmannschaft den vierten Tabellenplatz, wie sich Jugendleiter Werner Beha freute. Bei den Bezirksmeisterschaften nahmen sechs Jugendspieler erfolgreich teil, das beste Ergenbis erzielte Lars Mantel als U15-Bezirksmeister.

Herren I wird Vierter

Die erste Herrenmannschaft konnte in der Bezirksklasse zu Saisonende einen hervorragenden vierten Tabellenplatz belegen, so Sporwart Holger Jäckle. Der stellvertretende Vorsitzende Hens Hauger musste von einer katastrophalen Vorrunde der zweiten Mannschaft berichten, die nur dank einer tollen Ruckrundenleistung der Abstieg abwenden konnte.

Mehr als erfolgreich war die Austragung der Jugend Bezirksrangliste Schwarzwald. Hier war Löffingen erneut Ausrichter für den zweiten Durchgang mit 76 Nachwuchs-Talenten. Auch im kommenden Vereinsjahr wird man diese veranstaltung wohl wieder ins Baarstädtchen holen.

Nicht nur an der grünen Plattten ist der TTC aktiv, sondern seit neustem auch auf dem Rad. Im vergangneen Jahr, so Dominik Urban, wurde eine Radgruppe gegründet, die sich einmal wöchtenlich (Donnerstag, 18 Uhr, Dreifeldsporthalle) zur Ausfahrt trifft.

Vier Teams am Start

In der neuen Runde werden wieder zwei Herren- und zwei Jugendmannschaften am Spielbetrieb teilnehmen. Die Löffinger erste Herrenmannschaft ist in der Bezirksklasse gemeldet, die zweite Mannschaft wird nach dem freiwilligen Abstieg in der Kreisklasse C antreten. Auch zwei Jugendmannschaften können gemeldet werden, in der Bezirksklasse und in der Kreisklasse. Mit Marc Falkenstern und Niclas Reinhard habe man zwei hoffnungsvolle Talente an Bord, so Werner Beha.