Wenn es um das Thema Städtlefest geht, bekommen die Löffinger gleich leuchtende Augen. Stehen doch die Bürger und die 18 Vereine, die das dreitägige Vergnügen ermöglichen, alle hinter ihrem Städtlefest. Gefeiert wird an drei Tagen vom 4. bis zum 6. August. Für dieses Jahr hat der Festausschuss unter der erfahrenen Hand von Stadtmarketingleiter Karlheinz Rontke wieder ein interessantes Programm ausgearbeitet, das in seiner bunten Vielfalt für Jung und Alt etwas bietet. Für die Herren dürfte wohl das große Oldtimertreffen am Samstag an der Festhalle, wo über 30 Jahre alte Autos und Motorräder zu bewundern sind, die große Attraktion sein. Für die Damenwelt haben die Städtlefestplaner am Samstag den Bachelor des Jahres 2016, Leonhard Freier, engagiert, der bei der Festeröffnung und beim schon gut eingeübten Fassanstich von Bürgermeister Tobias Link anwesend ist.

  • Die Attraktionen: Außerdem können sich die Festbesucher neben zahlreichen festlich geschmückten Lauben auf eine Feuershow und ein großes Feuerwerk von Bomben Erich freuen. Hubschrauberrundflüge sind ebenfalls im Angebot, genau wie Akrobatik und die Pfiffikus Kindershow oder Wasserlaufbälle. Zu hören und zu sehen sind 25 Live-Auftritte und Platzkonzerte von Vereinen, Gruppen und Bands aus der Region. Verzichten müssen die Besucher heuer auf einen fließenden Umzug, der durch die Elektrifizierungsarbeiten der Höllental-Bahn nicht möglich ist. Deshalb gibt es die Alternative Oldtimer Show.
  • Strahlkraft in die Region: „Das Städtlefest hat sich sehr gut etabliert und wird sowohl von Löffingern, als auch von Menschen aus der Region gerne angenommen“, unterstrich Bürgermeister Link bei der Vorstellung des geplanten Städtlefest-Programms. Dabei lobte er den großen Einsatz des Ausschusses. „Ich hoffe, es entsteht wieder das typische Städtlefestflair und die Fröhlichkeit, die zeigt, dass Stadt und Bürger gut miteinander harmonieren“, erklärte er weiter.
  • Sicherheitskonzept: Besonderen Wert legen die Festausschussmitglieder auf ein gutes Sicherheitskonzept in dem alles berücksichtigt wurde einschließlich Bombenalarm, damit wirklich nichts passieren kann. Hierfür hat sich Ausschussmitglied und Polizist Walter Kessler eingesetzt. Stark darauf geachtet wird auf die Einhaltung des Jugendschutzgesetzes. „Ein besonders großes Augenmerk legen wir darauf, dass an Jugendliche keine harten Getränke ausgeschenkt werden“, betonte Kessler.
  • Ansteckbrosche: Wie zu jedem Städtlefest, gibt es auch eine Ansteckbrosche, auf der immer ein anderes historisches Bild zu sehen ist. Dieses Mal sind es die typischen Giebeldächer in der Innenstadt. „Inzwischen ist die Brosche, die es zu 2,50 Euro zu kaufen gibt, ein begehrtes Sammlerobjekt“, informierte Rontke.
  • Festprogramm: Eröffnet wird das Städtlefest am Samstag um 16 Uhr mit einem musikalischen Sternenmarsch und dem Fassanstich. Um 16.30 Uhr geht es mit dem Auftritt des Bachelors und der Band „Loradara Blech Et Wo“ weiter. Um 20 Uhr spielt Gentle Session und um 20.30 Uhr legen auf der Volksbankbühne zum ersten Mal die DJs „Albatros & Mr. Bay“ ihre Scheiben auf. Die Feuerkünstler „Cech & Obergfell“ zeigen ihre Feuershow „Inferno“. Für einen klaren Kopf sorgen ab 24 Uhr bis 6 Uhr in der Frühe im Foyer der Festhalle die Löffinger Hexen.

Der Sonntag beginnt um 9 Uhr mit einer heiligen Messe in der Stadtkirche St. Michael. Ab 11 Uhr ist die Städtlebahn unterwegs und auf der Hauptbühne lädt die Trachtenkapelle Göschweiler zum Frühschoppenkonzert ein. Die Oldtimer Show beginnt ebenfalls um 11 Uhr. Und ab 12 bis 14 Uhr können Flugbegeisterte mit dem Helikopter das Städtlefest von oben betrachten. Bunte Clowns, Akrobatik und Kinderschminken sowie allerlei Abenteuer garantieren Freude bei den Kleinen und am Sonntagabend sorgen umherziehende Musikgruppen wie die Ösch Fuzzis, Bloosmaschii und Doppelradler für die unnachahmliche Städtlefeststimmung. Bevor dann um 22 Uhr Bomben Erich seine Feuerwerkswunderwerke startet.

Der Montag ist der Tag der Kinder. Sie sind um 15.30 zu der Sommerkinderparty mit Pfiffikus von der Villinger Puppenbühne eingeladen. Spannend wird es um 18.30 beim Start der Tombola mit vielen tollen Preisen. Zum Ausklang des Städtlefestes spielen um 19.30 Uhr die „Schwarzwälder 3“auf der Volksbankbühne und ab 20 Uhr unterhält die Band „Threesome“ die Festgäste.

  • Shuttlebus: Wer das Fest so richtig genießen und sein Auto stehen lassen möchte, kann sich für fünf Euro mit dem Shuttlebus in die verschiedenen Löffinger Ortsteile und nach Bräunlingen, Bonndorf sowie Rötenbach chauffieren lassen.