Vorbei ist die Zeit des schlechten Images und des schlechten Zustands des Löffinger Schwarzwaldparks, der einst als Aushängeschild der Region galt. Diesen Ruf wieder zu erlangen und neben dem Badeparadies Schwarzwald ein Alleinstellungsmerkmal in der Region zu werden, dafür setzt sich nun die neue Betreiberfamilie Braun vom Steinwasenpark in Oberried ein, die bekanntlich den Schwarzwaldpark erworben hat. Bereits am morgigen Karfreitag öffnet der Löffinger Schwarzwaldpark seine Pforten.

  • Frischekur: „Wir haben ordentlich geschuftet, entrümpelt, die Wege und Gehege wieder auf Vordermann gebracht“, erklärt Geschäftsführerin Isabel Braun, die ihr Studium als Master of Art abgeschlossen hat. Betriebsleiter Patrick Hassler ergänzt: „Der Tierpark und das Kinderspielland bieten für die ganze Familie etwas, eine echte Alternative für Karfreitag, die Ostertage oder die Osterferien hier zu genießen“.
  • Tierpark: Keineswegs langweilig wird es im Freizeitpark, ganz im Gegenteil, hier gibt es vieles zu entdecken. Einer der fünf Raubtiertrainer in ganz Deutschland und Tierflüsterer Christian Walliser hat die Betreuung der Tiere im Park übernommen. Sie wirken nun gut genährt, richtig gepflegt, werden artgerecht gehalten und fühlen sich in den großen naturnahen Gehegen sichtlich wohl. Rotwild, Schwarzwild, Damwild, Steinwild, können hier ebenso bewundert werden, wie Wölfe, Affen, und andere Wildtiere gibt es hier.
  • Kinderland: Geöffnet ist auch das Kinderland und hier gibt es Spaß und Vergnügen für Groß und Klein.
    Der Indoor-Spielplatzhalle bietet eine Trampolinanlage, Klettertürme, Rutschen, elektrische Autos, Bällebad, Geister-Labyrinth und auch eine Kinderachterbahn.
  • Fahrgeschäfte: Die bisherigen Fahrgeschäfte sind weder attraktiv, noch entsprechen sie den Sicherheitsvorschriften. Deshalb werden alle abgebaut und nach und nach durch ein modernes attraktives Konzept ersetzt werden. Die Fahrgeschäfte werden ebenfalls im Gesamteintrittspreis sein.
  • Personal: Die neuen Betreiber, die Familie Braun, die auch den Steinwasenpark betreibt, wird alle Mitarbeiter übernehmen. Gespräche sind schon gelaufen. Das Team soll derzeit aus zehn Personen bestehen und dann entsprechend des neuen Konzepts erweitert werden. „Wir möchten gerne Menschen aus Löffingen und der Raumschaft Arbeit anbieten“, erklären Isabell Braun und Patrick Hassler. Dies gilt auch für die Umbaupläne, auch hier sollen örtliche Handwerker berücksichtigt werden.
Die Indoorhalle bietet auch bei schlechtem Wetter viele Spielmöglichkeiten für kleine Gäste.
Die Indoorhalle bietet auch bei schlechtem Wetter viele Spielmöglichkeiten für kleine Gäste.

Tiger ziehen um

Der Löffinger Schwarzwaldpark soll als Freizeit- und Tierpark alle Generationen ansprechen. Dabei denkt man auch an Kindergeburtstage, Unterricht im Park für Schulklassen oder Seniorentreffen. Im Sommer soll er um eine weitere Attraktion reicher werden: Die Tiger und Löwen des derzeit in der alten Stadtsäge angesiedelten Raubtierhofs Walliser können dann in einem neuen Gehege im Park bewundert werden. Die Öffnungszeiten sind von 10 Uhr bis 17 Uhr. Kinder unter vier Jahren sind frei. (pb)