Mit einem weinenden und einem lachenden Auge verabschiedete die Leiterin der Löffinger Stadtbücherei, Birgit Kuttruff, die langjährige Lesepatin Viola Kiefer. Die 43-jährige Optikerin und Mutter eines Sohnes kann mit gutem Gewissen sich zurückziehen. „Wir haben eine tolle Nachfolgerin gefunden“, so Viola Kiefer. Ab Oktober wird Bettina Kietruschat, selbst Mutter zweier Kinder und eifrige Büchereibesucherin, als Lesepatin weitermachen.

Viola Kiefer war nicht nur Lesepatin oder auch „Lese-Mami“ bei den Lesemäusen, sie engagierte sich auch sonst ehrenamtlich in der Stadtbücherei, wie Birgit Kuttruff erinnerte. Bei den Krönungsfesten, hier werden die besten Besucher von Tante Molly, Lesemäuse und Lesedrachen ausgezeichnet, bastelte sie die Kronen und Orden, um die eifrigen kleinen Büchereibesucher zu würdigen. Auch an den Büchereisonntagen oder anderen Veranstaltungen, sei Viola Kiefer immer zur Stelle gewesen.

„Ich war sehr gerne Lesepatin“, informiert Viola Kiefer, „es ist eine Freude zu sehen, wie begeistert die Kinder in die Kinderliteratur eintauchen, um die Geschichten nachzuspielen, nachzuerzählen oder zu malen.“ Sie selbst kam über Tante Molly zu ihren ehrenamtlichen Aufgabe. Mit ihrem Sohn Lion besuchte sie diese Vorlesenachmittage regelmäßig. Als sie dann gefragt wurde, ob sie selbst im Ehrenamt als Lesepatin einsteigen würde, „war die Frage nicht schwer zu beantworten, denn nicht nur die Arbeit macht sehr viel Spaß, sondern die ganze Gruppe ist einfach toll“, so Viola Kiefer.

Im Team, derzeit sind neun Damen ehrenamtlich, in der Kinderbetreuung tätig, sei es ein sehr gutes konstruktives Miteinander, Kontakte würden geknüpft, selbst Freundschaften geschlossen. „Das liegt auch an Birgit Kuttruff, die regelmäßige Treffs ansetzt, damit wir uns in gemütlicher Runde austauschen können“, informiert Viola Kiefer. Dies sei ja wohl selbstverständlich, das Ehrenamt müsse man würdigen, denn ohne dieses könnte sie in der Stadtbücherei vieles nicht leisten, entgegnet Birgit Kuttruff. Viola Kiefer, die auch weiterhin die Arbeit der Ehrenamtlichen im Notfall und bei Bedarf unterstützen möchte, appelliert an die Mütter, sich einer solchen Arbeit anzuschließen. „Gerade als Mutter ist dies eine wertvolle Arbeit und man lernt sehr viele andere Mütter kennen“.

Außerdem, dieser Aufruf geht an die Besucher, sollte man eine solche Leseförderung, die schon im Kindergarten beginnt, auch unterstützen, davon ist nicht nur Viola Kiefer überzeugt.

Jetzt wieder verfügbar: die Digitale Zeitung mit dem neuen iPad und 0 €* Zuzahlung

*SÜDKURIER Digital inkl. Digitaler Zeitung und unbegrenztem Zugang zu allen Inhalten und Services auf SÜDKURIER Online für 34,99 €/Monat und ein iPad 10,2“ (32 GB, WiFi) für 0 €. Mindestlaufzeit 24 Monate. Das Angebot ist gültig bis zum 12.07.2020 und gilt nur, solange der Vorrat reicht. Ein Angebot der SÜDKURIER GmbH, Medienhaus, Max-Stromeyer-Straße 178, 78467 Konstanz.