Schon zu Beginn der Versammlung der Laternenbrüder kündigte Narrenvater Sven Seidel einen Ehrengast an. Es war der Landschaftsvertreter Baar der Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte: Karl-Heinz Zeller aus Immendingen. Dabei hatte er eine große Überraschung für Altnarrenvater Matthias von Dungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Dieser wurde für seine Verdienste um die Fastnachtskultur, insbesondere für das große Narrentreffen zum 125. Geburtstag der Laternenbrüder, mit dem Ehrenzeichen in Bronze gewürdigt. Sechs Jahre führte Matthias von Dungen das Löffinger Narrenschiff, bevor er die Schlüssel im vergangenen Jahr abgab. Zuvor war er Zunftschreiber. Während seiner Amtszeit als Narrenvater hat Matthias von Dungen nicht nur beim Narrentreffen Akzente gesetzt, sondern auch am Schmutzige Dunschdig.

Das könnte Sie auch interessieren

Löffingen ist eine Fastnachtshochburg, dies wurde bei der Narrenversammlung nur all zu deutlich. Ob die Fastnachtsgruppen wie Laternenrat, Hexen, Hansele, Alt- oder Jungnarren: Sie alle waren gekommen, um die Fastnacht 2019 einzuläuten. Jörg Ganter berichtete aus der Hexengruppe, Stefan Hofmann über die Hansele. Während die weibliche Narrenpolizei wieder reaktiviert werden soll, steht die Weiberfasnet nach 65 Jahren vor dem Aus. "Die Weiberfasnet darf nicht sterben", appellierte Vize-Narrenvater Thomas Hofmeier an alle Damen, diese Kultfastnachts-Veranstaltung am Leben zu erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren

Termine: Ein ganzes Paket an Terminen hatte Zunftschreiberin Birte Meder parat. Am 2. und 9. Februar wird die Kleiderkammer im Mailänder Tor von 11 bis 13 Uhr geöffnet sein. Der Guggi-Ball in Bachheim ist am 2. Februar. Am 3. Februar ist der Umzug zum 150-jährigen in Lenzkirch, am 8. Februar wird Matthias Wider die Fastnacht kritisch durchleuchten, am 16. Februar ist der Öschabend, am 20. Februar die Landfrauenfasnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Der Schmutzige Dunschdig startet für die Narren um 8 Uhr im Rathaus, nach der Schülerbefreiung und Kinderdisco geht es um 14 Uhr mit dem Narrenbaumstellen weiter, um 19 Uhr ist der Hemdglunkerumzug. Am 2. März ist großer Hexenball, am Fasnet Mändig um 12 Uhr Zunftmeisterempfang, um 14 Uhr großer Umzug mit Hexentaufe und um 19.30 Uhr die Walpurgisnacht. Am 5. März ist Kinderfasnacht in der Festhalle, am 10. März um 14 Uhr Umsägen des Narrenbaums und um 19 Uhr das Abbrennen des Fasnetfunkens.