"Die Jugend ist die Zukunft – die Langjährigen die Basis für jeden Verein", so der Vorsitzende des SV Göschweiler (SVG) Walter Keßler. Mit beidem kann der Verein aufwarten, dazu hat er eine beeindruckende Sportanlage mit Clubhaus, wie der Ehrenvorsitzender und Ortsvorsteher Manfred Furtwängler stolz bestätigte.

  • Die Überraschung des Abends hatten die Verantwortlichen ganz an den Schluss gestellt: die Ernennung von Bruno Hensler zum Ehrenmitglied. "Nogi", wie er überall respektvoll gerufen wird, war mehr als 30 Jahre im Vorstandsteam aktiv, zwölf Jahre als stellvertretenden Vorsitzender, Trainer, Torwart, Betreuer, Platzwart, eben ein Mann für alle Fälle. Zwar hatte er sich im vorigen Jahr nicht mehr zur Wahl gestellt, doch sein Engagement für seinen geliebten Verein blieb. Für seine besonderen Verdienste wurde er nun mit der Ehrenmitgliedschaft bedacht.
  • Ähnlich gewürdigt wurde auch ein anderes Mitglied, das eigens angereist war. "Er ist schon Ehrenmitglied, hatte alle nur möglichen Ehrungen schon erhalten, doch für seine 65-jährige Treue, bekommt er nun eine handgefertigte Ehrenurkunde und erneut die Ehrennadel in Gold", so betonte Vorsitzender Walter Keßler. Die Rede ist von Karl Agostini, der nicht nur zur Ehrung aus Kehl angereist kam. Er ist auch bei vielen Spielen, Sportveranstaltungen oder bei dem durch ihn ins Leben gerufene Ehemaligen-Treffen in seiner ehemaligen Heimatgemeinde anzutreffen.
    Mit 13 Jahren war er bereits Schriftführer, er war zwei Mal Vorsitzender und auch Kassier.
  • Die goldene Ehrennadel und Urkunde für 40 Jahre ging an Klaus Blatter, Albert Ganter und Werner Schonhardt. Auch diese drei sind Urgesteine des Vereins. So war Klaus Blatter nicht nur aktiver Fußballer und in der AH-tätig, sondern sein handwerkliches Geschick wurde überall gefragt, ebenso unterstützte Ehefrau Barbara während ihrer fast 20-jährigen Clubhaustätigkeit. Albert Ganter war vor allem für seine Kochkünste bei den zahlreichen Veranstaltungen bekannt. Werner Schonhardt – der Fotograf von Göschweiler – hält auch den SVG in seinen Bildern fest.
  • Für 25-jährige Tätigkeit durfte Rudolf Gwinner – der "geistige Vater und Referent" der Sonnwendfeiern- die Ehrung in Silber in Empfang nehmen. "Es war eine Nachtaktion, welche den Löffinger als Mitglied nach Göschweiler führte", so erinnert sich Ortsvorsteher Furtwängler. Vor allem habe Gwinner den gesamten Mitgliedsbeitrag für fünf Jahre bei seinem Eintritt bezahlt. Ebenfalls für 25 Jahre wurden geehrt. Eva und Werner Baader, Willi Burger, Wolfgang Ganter und Philipp Schwörer.