Die Nachricht über den plötzlich Unfalltod von Manfred Kuttruff aus Bachheim war für viele Bürger ein Schock. Wurde der so aktive Mitbürger, der sich immer für seine Mitmenschen einbrachte, am Donnerstag plötzlich aus dem Leben gerissen. Der 71-jährige hinterlässt seine Ehefrau Gerda und ihre beiden Söhne Manuel und Eric und Enkel Felix. Er war in Bachheim eine angesehene Persönlichkeit. Nach der Lehre als Maschinenbaumeister bei der Firma Hirth in Neustadt arbeitete er 32 Jahre bei der Firma Föhrenbach in Unadingen. Hier durchlief er als Abteilungsleiter die Bereiche Montage, Sondermaschinen, Fertigung und Qualitätssicherungen.

Das könnte Sie auch interessieren

Wichtig war ihm die Familie. 1978 heiratete er Gerda Maier aus Seig. Daneben war seine große Leidenschaft die Musik. Angefangen als 14-Jähriger mit der Klarinette wechselte er zum Tenor-Saxophon und war seiner Musik bis zum letzten Tag treu. Mehrfach erhielt er Auszeichnungen vom Musikverein Bachheim, vom Blasmusikverband Hochschwarzwald sowie die goldene Ehrennadel des Bundes Deutscher Blasmusikverbände für über 50-jährige aktive Mitgliedschaft. Doch Manfred Kuttruff engagierte sich auch im Vorstand von 1971 bis 1973 als zweiter Vorsitzender, danach als Schriftführer bis 2012.

Akzente beim Weihnachtstheater gesetzt

Akzente setze er auch beim Weihnachtstheater, 21 Mal stand er auf der Bühne, 24 Jahre führte er Regie. Auch bei der Feuerwehr engagierte er sich von den Aktiven bis zur Altersmannschaft. Neben der Musik war Sportkegeln sein Hobby. So gehörte er 1973 zu den Gründungsmitglieder des SKF-Bachheim. Für seine über 40-jährige Mitgliedschaft wurde er mit der goldenen Ehrennadel des Sportkegelvereins Hochschwarzwald ausgezeichnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Für sein vielfältiges Engagement um seinen Heimatort Bachheim durfte er die Bachheimer Ehrennadel in Empfang nehmen. Im Jahr 2011 wurde er von Landrätin Dorothea Störr-Ritter mit der Ehrennadel des Landes Baden-Württemberg ausgezeichnet.

Bei den Mittwochs-Wanderern

Im Ruhestand hielt Manfred Kuttruff sich körperlich mit den Mittwochs-Wandern fit und war zusammen mit seiner Ehefrau Gerda Dienstags mit den Drei-Schluchten-Radlern unterwegs.

Die Trauerfeier für Manfred Kuttruff ist am Mittwoch, 3.Dezember, um 14 Uhr in der Peter und Paul Kirche in Bachheim, danach ist die Urnenbeisetzung auf dem Friedhof.