Die Debatte um das Fahrgeschäft, dessen ausfahrbare Arme an drehende Hakenkreuze erinnern, findet nun auch in einem Online-Artikel der New York Times Gehör. Dabei gehen die Autoren auch auf die deutsche Geschichte ein und erklären, dass es in Deutschland immer häufiger zu antisemitische Handlungen komme.

Das könnte Sie auch interessieren

Nach heftiger Kritik auf der Online-Plattform Reddit hatten sich die Betreiber des Parks am Montag dazu entschlossen, das Fahrgeschäft außer Betrieb zu nehmen. Die ausfahrbaren Arme des Karussells „Adlerflug“ ähnelten drehenden Hakenkreuzen, sagte auch ein Sprecher des Parks. Vor dem Video sei die umstrittene Optik nicht aufgefallen. (sk)