Löffingens Geschichte wird im Internet lebendig: Die Löffinger Familie Waßmer hat eine bemerkenswerte Homepage erstellt, die viele historische Bilder der Baarstadt und ihrer Menschen zeigt. Die Seite soll noch wachsen, die Initiatoren hoffen auf weitere Bilder. Heimatgeschichte ist im Hause Waßmer ein großes Thema und sowohl Werner als auch Sohn Jörg haben schon so manches Geheimnis gelüftet. Doch nun setzt die gesamte Familie mit ihrem Projekt einen Akzent, der Löffingen lebendig erhält und das Baarstädtchen in einer noch breiteren Vielfalt darstellt.

  • Idee: Der Gedanke, Bilder aus Alt-Löffingen einmal der Bevölkerung öffentlich zur Verfügung zu stellen, reifte schon sehr lange bei Werner und Maria Waßmer. Seit mehr als drei Jahrzehnte hatten die beiden Pädagogen historische Bilder gesammelt und eine private Sammlung aufgebaut. Der erste Gedanke war einen traditionellen Bildband zu erstellen. Doch die Fülle des Materials kann in keinem Bildband untergebracht werden. Die Idee eines Bildbands führt eine Fotografin mit eigenem Konzept fort.
  • Sammlung: Die Sammlung mit einem Fundus von nun weit mehr als 2000 Fotografien haben die beiden Lehrer schon Mitte der 1970-er Jahre begonnen. Doch auch viele Löffinger selbst stellten der Familie Waßmer ihre alten Bilder und Postkarten zum Abfotografieren oder Einscannen zur Verfügung. „Somit bleibt ein Stück Alt-Löffingen erhalten“, freuen sich Maria und Werner Waßmer. Vor allem die persönlichen Gespräche hätten manchem Bürger überzeugt, die Bilder zur Verfügung zu stellen um sie auch der Nachwelt zu erhalten. Immer auf der Suche nach alten Löffinger-Ansichten wurde auch das Internet durchstöbert und durch käufliche Erwerbe die Sammlung vergrößert und durch die Ansichtskarten- Sammlung des Stadtarchivs ergänzt. Eine Fotosammlung selbst gibt es nicht.
  • Webseite:https://loeffingen-damals.de“, diese Internetadresse muss man sich merken. Denn was hier die Familie Waßmer geleistet hat, ist enorm und für das Baarstädtchen eine weitere kulturelle und heimatgeschichtliche Bereicherung. Lehrreich, interessant, spannend und abwechslungsreich wurde der nicht kommerzielle Webauftritt gestaltet. Werner Waßmer hat die gesamten Fotos abfotografiert oder eingescannt und teilweise bearbeitet, Sohn Jörg hat sich vor allem in den interessanten Bildbeschreibungen eingebracht. Auch Tochter Susanne wurde als Webmaster und Schwiegersohn Francis Garcia Alvarez als Programmierer in Spanien eingespannt. Maria Waßmer war und ist die Kontaktperson zu den vielen Löffinger Bürgern. So entstand ein sehenswertes benutzerfreundliches Familienwerk. „Auch wenn die Webseite jetzt von der Familie Waßmer realisiert wurde, ist sie letztlich ein Gemeinschaftswerk aller. Ohne die Unterstützung aus der Bevölkerung wäre dies nicht möglich geworden“, sagt Werner Waßmer.
    Maria und Werner Waßmer haben mit der gesamten Familie die Webseite „loeffingen-damals.de“ ins Leben gerufen, ein digitales und attraktives Bildarchiv von Löffingen, das im nächsten Jahr seine erste urkundliche Erwähnung vor 1200 Jahren feiert. Bilder: Silvia Bächle
    Maria und Werner Waßmer haben mit der gesamten Familie die Webseite „loeffingen-damals.de“ ins Leben gerufen, ein digitales und attraktives Bildarchiv von Löffingen, das im nächsten Jahr seine erste urkundliche Erwähnung vor 1200 Jahren feiert. Bilder: Silvia Bächle
  • Besonderheiten: Es gibt im Internet nur wenige Seiten, die eine Sammlung in diesem Umfang mit solch vielschichtigen Informationen zeigen. „Uns ist wichtig, die Bilder zu Kontextualisierung und auch ausführliche Hintergrund-Informationen zu geben“, so Maria und Werner Waßmer. Die Webseite ist auf weiteres Wachstum angelegt und erlaubt ständige Ergänzung mit weiteren Fotos. Dabei sind auch Kommentare erwünscht. Ein weiteres Feld ruft zur Mithilfe auf: „Wer kann helfen?".
  • Wie geht es weiter? Im Sommer ist eine Präsentation bei einer öffentlichen Veranstaltung geplant, ebenso im Altenheim. Die Familie Waßmer hat zudem eine geschlossene Facebook-Gruppe ins Leben gerufen, in der die Mitglieder eigene historische Fotos teilen können.

Geschichte im Netz

Löffingen ist um eine Attraktivität reicher, nachdem die Familie Waßmer die Webseite "htps://loeffingen-damals.de" erstellt hat. Eine Webseite, die im Vorfeld auf das Jubiläumsjahr der 1200-jährigen Stadtgeschichte sensibilisieren möchte. Diese interessante digitale Erinnerung ist auf weiteres Wachstum angelegt, mit Fotos oder auch Kommentaren. Angedacht sind auch weitere Gegenüberstellungen von Gebäuden damals und heute. (pb)