Rund um Löffingen laufen mehrere Straßensanierungen, welche den Verkehr beeinträchtigen. So ist die L 182 zwischen Göschweiler und Rötenbach noch bis Mitte September voll gesperrt. Der Verkehr wird über Löffingen umgeleitet. Die Kosten der Sanierung belaufen sich nach Aussagen des Regierungspräsidium auf rund 830 000 Euro.

Der Bereich zwischen Schattenmühle und Bonndorf ist nach einem Hangrutsch saniert, der Verkehr fließt dort wieder. Verkehrsbeeinträchtigungen gibt es auf der B 31: Hier werden im Zuge des dreispurigen Ausbaus die Brücken erweitert. Die erste Brücke kurz vor Rötenbach ist bereits im Bau. Im kommenden Jahre sollen die beiden restlichen Brücken auf dem Streckenabschnitt Löffingen-Rötenbach verbreitert werden.

Eine eingeschränkte Fahrbahn und Tempolimit erfordert auch die neue Tank-und Rastanlage, welche bis Ende 2019 fertiggestellt sein soll. Im Bereich zwischen Rötenbach und Neustadt sollen neben der neuen Anlage auch 40 Lkw-Stellplätze entstehen. Die Gesamtkosten für die Anlage liegen bei rund 10,2 Millionen Euro, von denen 9,4 Millionen Euro der Bund und 800 000 Euro die Privatinvestorin Katrin Vollmer trägt. Diese beabsichtigt angrenzend einen Gastronomie- und Beherbergungsbetrieb zu bauen.

Geplant, aber noch nicht in Angriff genommen wurde die Sanierung der Kreisstraße zwischen Bachheim und Unadingen. Hier müssen Fachleute entscheiden, ob dieser Abschnitt oder der Abschnitt Bachheim-Linsimühle sanierungsbedürftiger ist.