341 Mitglieder zählt der Sportverein Göschweiler. Der ehemalige reine Fußballverein ist schon längst aus seinen Kinderschuhen herausgewachsen. Heute steht neben dem Fußball auch Turnen, Wandern, Radfahren, Laufen und Gymnastik auf dem Programm, freut sich Vorsitzender Walter Keßler. „Sportlich, kulturell und als wichtige Stütze in der Dorfgemeinschaft ist der SVG ein Aushängeschild“, betonte Ortsvorsteher Manfred Furtwängler bei der Hauptversammlung.

Die Wandergruppe, die durch die Internationalen Volkswandertage, aber auch durch den permanenten Wanderweg in der Wanderszene einen guten Namen hat, war im vergangenen Jahr Ausrichter der Tagung des Vereins Deutscher Volkswandertage. Auch hier zeigte man eine enorme Arbeitskraft, wie bei vielen anderen Veranstaltungen, die am Ende ein gutes Plus in die Kasse von Matthias Wiehl brachten. Wanderkönig mit 42 Wanderungen wurde Elmar Matt, lediglich eine weniger hatte die neue Verantwortliche der Wanderer, Andrea Matt. Nach wie vor tragen die Wanderwege bei den Volkswandertagen die Handschrift von Ewald Schuler, der mit Ehefrau Hannelore auf Rang drei rangiert. Für den permanenten Wanderweg haben Egon und Paula Albert die Verantwortung übernommen.

Jugendleiter Pascal Maier konnte über zahlreiche Aktionen berichten. Die Jugendfußballer sind derzeit unter der Flagge des FC Reiselfingen aktiv mit dabei. 58 Kinder und Jugendliche betreut Anette Dressel in fünf Gruppen beim Kinderturnen. Positiv wurde der gemeinsame Sporttag mit der Grundschule bewertet. Swetlana Bürkle hatte weitere Zahlen, so wurden 70 Wanderungen durchgeführt, 35 Fußballspiele, vier Altpapiersammlungen und die zwölfte Sonnwendfeier, aber auch beim Bunten Abend ist der SVG mit dabei. Die Bilanz der Aktiven von Walter Keßler war durchwachsen, mit Abstiegssorgen in der Vorrunde – nachdem man zuvor den Aufstieg in die Kreisliga A geschafft hatte – und mit einem Hoffnungsschimmer für die Zukunft.