So mancher Gartenbesitzer nutzt momentan die Freizeit, im Garten die ersten Arbeit zu erledigen, zumal er hier die sozialen Kontakte einschränkt, den Mindestabstand einhält und doch an der frischen Luft ist. Andere wieder nehmen die Gelegenheit wahr, zu Hause zu entrümpeln und das eine oder andere Teil für den Wertstoffhof zu entdecken.

Nun gibt es immer wieder Nachfragen wann die Grünschnittannahmestelle und der Wertstoffhof wieder öffnen. „Diese bleiben voraussichtlich bis zum 5. April geschlossen“, informiert die Homepage der Stadt Löffingen. Die Stadt appelliert an die Gartenbesitzer, das Unkraut und Grünschnitt zu sammeln und es nicht über den Zaun oder gar vor der Absperrung widerrechtlich abzulegen. „Bei dieseser aktuellen Lage sollten die Bürger, wenn es irgendwie geht, solche Dinge, Schnitte und Entsorgung erst einmal verschieben“, sagt Hauptamtsleiter Martin Netz.

Nach Öffnung der Grünschnittstelle können dort wieder Grünschnitt, Gras und Laub, getrennt von Reisig und Holz, angeliefert werden. Voraussichtlich wieder in der bisherigen Öffnungszeit (April bis Oktober) mittwochs von 15.30 Uhr bis 18.30 Uhr, freitags von 15.30 Uhr bis 17.30 Uhr und samstags von 10 Uhr bis 13 Uhr.

Geschlossen bleibt bis zunächst 5. April auch der Wertstoffhof. Nach der Wiedereröffnung können dort Altpapier, Alteisen, Schrott, Elektroschrott, Bildschirmgeräte, Korken, Compakt Disc, Kühlschränke und Gefriertruhen, aber auch leere Tintenpatronen, Tonerkartuschen und Blu-Ray Discs abgegeben werden. Aufgrund der Corona-Krise ist der Wertstoffhof in der Kesselstraße geschlossen.

Ausgesetzt sind derzeit auch die Wertstoffsammlungen von Vereinen in Löffingen und den Ortsteilen, die Altpapier und Alteisen zur Aufbesserung der Jugendarbeit einsammeln und für das Recyceln verkaufen.

Geöffnet sind die Wertstoffcontainerstandorte für Altglas in Löffingen an der Festhalle und beim Wertstoffhof, in Seppenhofen in der Wachtbuckstraße, Göschweiler am Friedhofstraße/Genossenschaftshaus, in Bachheim in der Hanfgärtenstraße, in Unadingen hinter der Bürgerhalle und am ehemaligen Farrenstall, in Dittishausen am Hochhaus und am Schützenhaus und in Reiselfingen am Parkplatz beim Friedhof. Die Anlieferungszeiten sollten hier beachtete werden. Werktags von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 20 Uhr. „Die Stadtverwaltung appelliert an die Bürger, die Stationen sauber zu halten“, sagt Netz.