Die Verantwortlichen haben keine Kosten und Mühe gescheut, um dem Frühjahrskonzert den nötigen Rahmen zu schaffen. Der Männer- und Frauenchor des MGV, der Realschulchor und der Gastchor des Männergesangvereins (MGV) Weisweil belohnten diesen Aufwand in der Blumberger Stadthalle mit erfreulichen, unterhaltsamen Auftritten, die von den Gästen jeweils mit viel Applaus bedacht werden. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Helmut Fritz, der auch Bürgermeisterstellvertreter Rainer Gradinger und Frau Maria, wie auch den Präsidenten des Chorverbands Schwarzwald-Baar, Wolfgang Denecke, willkommen hieß, traten die Mädchen und der eine Junge des Realschulchors unter der Leitung von Anja Schuler ins Rampenlicht. Frisch, fröhlich, frei eröffneten die Jugendlichen den Reigen des diesjährigen Frühjahrskonzerts. Zusammen mit dem Frauenchor hieß es: "Singen wir ein Lied zusammen".

Der Frauenchor unter der Leitung von Irina Schilling, die auch Klavier spielte, legte sich anschließend mit seinem Trip nach Afrika und viel Getrommel durch Fabien Wölfle mächtig ins Zeug. Zu Ehren des verstorbenen Ehrendirigenten, Oskar Steiger, sang der Männerchor sein Blumberg Lied. In bester Verfassung zeigten sich die Sänger des MGV Blumberg, wobei sie sich von Lied zu Lied steigern konnten. Die Weisen des Männerchors unter der Leitung von Theodor Kürner fanden große Anerkennung. Kürner selbst glänzte mit seinem Solovortrag mit dem Lied des Stadinger aus dem Waffenschmied und einer Ballade. Begleitet wurde er am Klavier von Elke Hummel. Mit zum Teil lustigen Weisen unterhielten die Männer des MGV Weisweil unter der Leitung von Claudia Griesser, einer temperamentvollen Dame, ihr Publikum.

Toll auch die gemeinsamen Auftritte des Männer- und Frauenchors, sowie zum Schluss aller Chöre. Es sei insgesamt ein Ohrenschmaus gewesen, bescheinigte Moderatorin Gerlinde Hoffärber den Interpreten. Geehrt wurden Bertholf Fries, Horst Theobald und Rudi Hewer für langjährige Aktivität. Dirigent Theo Kürner wurde auf eigenen Antrag verabschiedet.