Am Montag gegen 17.15 Uhr, fuhr der 29-Jährige mit seinem Auto und zwei Begleitern vor die Asylunterkunft an der Göschweiler Straße in Löffingen und zeigte unverhohlen den Hitlergruß in Richtung der Gebäude. Der wegen seiner Gesinnung bereits polizeibekannte Beschuldigte stand erkennbar unter Alkoholeinwirkung. Ihm wurden im Anschluss an die Polizeikontrolle in einer Klinik zwei Blutproben entnommen.

Er muss mit dem Entzug seiner Fahrerlaubnis rechnen. Während der Amtshandlungen beleidigte der Mann noch einen der eingesetzten Polizeibeamten. Außerdem wurde bei ihm ein Einhandmesser, welches er nicht mitführen durfte, aufgefunden und beschlagnahmt. Nach Abschluss der Ermittlungen wird er bei der Staatsanwaltschaft Freiburg angezeigt.