Elke de Rosso-Dengler übernimmt das Amt der Bachheimer Kassenführerin von Ursula Binder.

Die Bachheimer Landfrauen haben eine neue Kassiererin: Elke de Rosso-Dengler, zweite Vorsitzende des Vereins, wurde einstimmig in geheimer Wahl für ein Jahr auch zur Kassenführerin gewählt. Die 45-jährige Bauchzeichnerin führt die Kasse nun in Ämterunion, da die bisherige Kassiererin Ursula Binder aus gesundheitlichen Gründen den Posten nicht mehr ausfüllen kann. So sprang Heidi Huber kurzfristig ein und legte der Versammlung auch einen positiven Kassenbericht vor.

Die Jahresbilanz, von Daniela Kech-Reichart vorgetragen, unterstrich die Aussage von Ortsvorsteherin Petra Kramer: „Ihr bereichert die Dorfgemeinschaft und seid eine wichtige Institution für Frauen aller Generationen“. Vor allem die Mitgestaltung des Nudelfests, Kilbig oder Seniorennachmittag, hob die Ortsvorsteherin hervor.

16 Veranstaltungen, vier Bewirtungen für die Gemeinde und andere Vereine, regelmäßiger Morgen- und Abendsport, das Herrichten des Erntealtares, oder die Organisation und Durchführung des Fredericktags gehören zu diesen Aktivitäten. Der Spielenachmittag ist so gut angekommen, dass er am kommenden Freitag, 16. März, im Dorfkiosk wiederholt wird. Mit 66 Mitgliedern hat sich der Stand nicht verändert.

Zufrieden mit dem abgelaufenen Jahr zeigte sich auch die Vorsitzende Carola Feser. „Wir haben versucht, für jedes Alter etwas anzubieten“, erklärte sie, dies wird man auch in Zukunft beibehalten. Der Blick zurück und ins Jahresprogramm zeigt, dass dies gelungen ist. So werden auch weiterhin die Gymnastikkurse von Margarete Urban und Regina Schey angeboten. Carola Feser wies auf die Erhöhung der Mitgliedsbeiträge des Landfrauenverbandes Südbaden hin. „Dafür bekommen wir viel geboten und haben eine wichtige Stimme im sozialen und politischen Leben“.

Verabschiedet wurde Ursula Binder, die seit 2007 sich in der Vorstandschaft eingebracht hat, darunter acht Jahre als Kassiererin. Vor allem wurde ihr Arbeitseinsatz und Management als Kontaktperson gewürdigt. Die Ehrung für 40 und 30 Jahre Zugehörigkeit zu den Landfrauen durften drei Mitglieder in Empfang nehmen. Da alle drei Damen ebenfalls nicht anwesend waren, skizierte Carola Feser deren Engagement. Edith Scherer, die treue Turnerin, ist für ihren Kartoffelsalat bekannt, Monika de Rosso gehört ebenfalls zur Turnerriege und ist bis heute nicht nur als Kuchenbäckerin beliebt. Die Stalltüren für die Kinder öffnete Siegrid Grieshaber, die sechs Jahre als Beisitzerin aktiv war. Die Ehrungen sowie die Verabschiedung werden nachgeholt.